Welthungerhilfe zieht eine gemischte Bilanz zum Jahresbericht der UN und den vorgestellten Ergebnissen zum Erreichen der Milleniumsentwicklungszielen

Claudia Jung: Welthungerhilfe zieht eine gemischte Bilanz zum Jahresbericht der UN und den vorgestellten Ergebnissen zum Erreichen der Milleniumsentwicklungszielen
Die Welthungerhilfe zieht eine gemischte Bilanz zum Jahresbericht der UN und den vorgestellten Ergebnissen zum Erreichen der Milleniumsentwicklungszielen bis zum Jahre 2015.

Einige Meilensteine wie die Halbierung des Anteils der Armen, die Verbesserung der Einschulungsrate sowie der Kampf gegen HIV/AIDS haben das Leben der Menschen in den Entwicklungsländern deutlich verbessert. Beachtliche Erfolge gab es auch beim Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die angestrebte Halbierung des Anteils der Hungernden dagegen ist bisher nicht gelungen; auch deren absolute Zahl ist mit 842 Millionen Menschen immer noch erschreckend hoch, heisst es in der Pressemitteilung.

http://www.welthungerhilfe.de/pm-2-milliarden-leiden-an-mangelernaehrung.html
Liebe Leser, Hunger ist eine globale Katastrophe, die wir gemeinsam bekämpfen müssen. Ernteerträge steigern, Bildung für eine bessere Zukunft und Frauen in ihren Rechten stärken, sind richtige Ansätze, die Lebensverhältnisse von Menschen in Not dauerhaft zu verbessern.
Ganz der Devise – Hilfe zur Selbsthilfe! – engagiere ich mich seit mehr als einem Jahrzehnt für die Welthungerhilfe.

Der Kampf für eine Welt ohne Hunger lohnt sich. Gegenwärtig werden weltweit gültige Entwicklungsziele für die Zeit nach 2015 verhandelt. WHH Generalsekretär Dr. Wolfgang Jamann: „Es ist von zentraler Bedeutung, dass die Überwindung des Hungers bis 2025 elementarer Bestandteil der neuen Entwicklungsziele wird.“

Kämpfen Sie mit und unterstützen Sie die Welthungerhilfe.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.