Claudia Jung: Mit unserer weiteren Spendenbereitschaft können wir die WHH in Nepal unterstützen

Claudia Jung: “Mit unserer weiteren Spendenbereitschaft können wir die WHH unterstützen, dass sich Familien wieder ein Zuhause aufbauen können und sich langfristig unabhängig von fremder Hilfe selbst versorgen können.”
Das Nothilfeteam der Welthungerhilfe (WHH) konnte nach den Erdbeben vom 25. April und 12. Mai bislang gemeinsam mit den nepalesischen WHH-Partnern vor Ort 87.100 Menschen mit dem Nötigsten versorgen. Jürgen Mika, WHH Nepal, war zum Beispiel bei Verteilungen in der Region Sindhupalchowk nordöstlich von Kathmandu dabei. Er schreibt auf seinem Blog, dass der tiefe Dank der Menschen ihn sehr berührt habe und er möchte ihn an uns weitergeben. Jürgen Mika: “Ich versichere Ihnen: Ihre Hilfe kommt an.”

Mit insgesamt acht Millionen Betroffenen ist das Ausmaß der Katastrophe gewaltig und die bisherigen Hilfsmaßnahmen der WHH sind erst der Anfang der langfristig angelegten Nothilfe- und Wiederaufbauprogramms der WHH. Denn nach der Nothilfe wird die WHH Saatgut, Werkzeuge und Baumaterial wie Wellblech für stabile Übergangsheime verteilen. Außerdem wird die WHH die Menschen beim Wiederaufbau von erdbebensicheren Häusern, Schulen und Gesundheitsstationen unterstützen. Eine Herkulesaufgabe, die nur gemeinsam zu bewältigen sein wird.

Claudia Jung: “Mit unserer weiteren Spendenbereitschaft können wir die WHH unterstützen, dass sich Familien wieder ein Zuhause aufbauen können und sich langfristig unabhängig von fremder Hilfe selbst versorgen können.”

Die WHH bedankt sich für Ihre weitere Unterstützung sehr.

Mehr Infos:

http://www.welthungerhilfe.de/blog/nothilfeteam-in-nepal-ich-liebe-meinen-job-ich-gehe-dahin-wo-ich-gebraucht-werde/
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.