ORF-Friedenslicht 2014: Marie Jung ist Friedenslichtkind

Wann? 23.12.2014 09:00 Uhr

Wo? Rathaussaal Gera, Kornmarkt, 07545 Gera DE
Marie bei der Gold-Marie auf dem Geraer Märchenmarkt - dort wurde die 15jährige als Friedenslichtkind der Thüringer Patenstadt Gera für die dort nun schon 25. Aktion ORF-Friedenslicht aus Bethlehem (am 23.12.2014) vorgestellt. Der Weihnachtsmarkt wurde mit einer Lasershow zu "Frau Holle" eröffnet.
 
Marie Jung (15) aus Gera-Liebschwitz - hier mit einer Originalchronik des ORF, in der auch den Geraern und Thüringern ein besonderes Kapitel gewidmet wurde. Sie ist das 2014er "Friedenslichtkind" für Gera und Thüringen.
Gera: Rathaussaal Gera | Am 23. Dezember findet die nun schon 25. Aktion ORF-Friedenslicht für Gera /Thüringen statt ... Alle Interessenten sind in Geras Rathaussaal ab 9 Uhr zur Aussendungsfeier eingeladen ... Ankunftszeiten folgen in Kürze ... /

Marie Jung probt derzeit oft mit dem Kinder- und Jugendballett am Geraer Theater für die neue Inszenierung von „Dornröschen“. Sie soll darin der Prinz sein. Naja, mit 1,74 m Größe bleiben ihr eben eher die „Hosen“-Rollen. Sie lächelt, weil die 15jährige aus dem Stadtteil Liebschwitz liebt das Tanzen sehr und ist da schon lange dabei. Dennoch:
Kurz vor und zu Weihnachten soll unbedingt noch Zeit sein für ihre Aufgaben als „Friedenslichtkind“ 2014. Die Zehntklässlerin am Samuel-Doerffel-Gymnasium (in Weida) ist damit die Gesandte zur nun bereits 25. Aktion „ORF-Friedenslicht aus Bethlehem“ für Gera bzw. Thüringen.

Mit 15 noch Kind? Ja, so heißt das nun ’mal bei den Österreichern, die seit 1986 mit diesem Symbol des Weihnachtsfriedens umgehen und die Idee insbesondere seit 1990 weit über Europa verbreitet haben. Außerdem kümmert sich Marie liebend gern um ihre kleine Schwester Anna und ist damit noch nicht so weit weg von den Kinderspielen.

Marie Jung wird also am 18. Dezember in Linz mit ORF-„Friedenslichtkind“ Tizian Ronacher die kürzlich aus der Geburtsgrotte zu Bethlehem geholte Flamme teilen. Dieses Friedenslicht bringt sie dann für die Verteilung am - mit dem Urheber ORF wieder abgestimmten - 23. Dezember nach Thüringen.

Zur Eröffnung des Geraer Märchenmarktes präsentierte sie sich in ihrer kurzen Grußrede vor den vielen Zuschauer als cleveres und sympathisch offenes Mädel mit jedoch sehr ernsten Gedanken an die Wahrung des Friedens in der Welt.
In ihrer Bewerbung an die Stadtverwaltung Geras schrieb Marie: „Umso schöner sind die kleinen Symbole, die an den Wunsch nach Frieden, Mitmenschlichkeit und Liebe erinnern. Denn dieser Wunsch vereint uns doch alle, oder?“

Sie engagiert sich gern für das ORF-Friedenslicht, wie im Gymnasium auch als Klassensprecherin und für Nachhilfe. Abgesehen davon sind die Jungs aus Liebschwitz ohnehin ausgemachte Österreich-Fans; die dort gern in toller Landschaft wandern und Ski fahren oder deftige Küche genießen.

Nach Linz allerdings kommt Marie für das ORF-Friedenslicht zum ersten Mal. Dort wird sie mit dem Sendesaal des Landesstudios Oberösterreich genau jenen Ort kennenlernen, von dem aus dieser neue Weihnachtsbrauch zuerst populär gemacht wurde. Sie wird maßgebliche Helfer der Aktion; von den Österreichischen Bundesbahnen, dem Bundesherr, karitativen Verbänden bis hin zu den Pfadfindern oder vermutlich auch den Landeshauptmann (Ministerpräsidenten) treffen.
Dass sie Gera und Thüringen dort gut vertreten kann, daran hatte die Jury um Crista Scheibe (1990 Mitinitiatorin der Thüringer Friedenslichtpremiere in Gera) bei ihrer Wahl keinen Zweifel.

Die nun 25. „Aktion ORF-Friedenslicht aus Bethlehem für Gera und Thüringen“ soll am 23. Dezember 2014 (ab 9 Uhr) mit einer öffentlichen Feierstunde im Rathaussaal beginnen. Alle Interessenten sind dazu herzlich eingeladen. Aber: Bitte Laterne mit Kerze mitbringen!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.