Euro League: Gelingt Schalke 04 im Krisenland Ukraine ein Sieg gegen Schachtjor Donezk?

Die Schalker Fans dürfen sich auf das Spiel gegen Schachtjor Donezk freuen. (Foto: Fans_Schalke_Bredehorn Jens_pixelio.de_redaktionell)

Für Schalke 04 geht es in der Zwischenrunde der UEFA Europa League gegen Schachtjor Donezk. Die Ukrainer haben mit Personalsorgen und dem Krieg im eigenen Land zu kämpfen. Und bei den Königsblauen herrscht einmal mehr Unruhe im Verein. Wer hat die größeren Chancen in diesem Spiel zweier Problemvereine auf Augenhöhe?

Es ist eine Reise in ein Kriegsland: Gestern machte sich Schalke 04 auf in die Ukraine zum Spiel gegen Schachtjor Donezk. Gespielt wird aber nicht in Donezk. Der mehrmalige ukrainische Meister muss seine Heimspiele wegen der Kämpfe im Osten des Landes in Lwiw austragen.

Wieder Unruhe bei Schalke 04

Im Vergleich dazu sind die Probleme der Königsblauen vor der Begegnung eher gering. Mal wieder herrscht im Verein große Unruhe. Schuld daran ist zum einen die seit Monaten ungeklärte Frage, ob Christian Heidel zur neuen Saison neuer Manager und damit Nachfolger von Horst Heldt wird. Zum anderen die sportliche Inkonstanz. Die Schalker sind von den Champions League Plätzen abgerutscht und haben im letzten Ligaspiel gegen Mainz (1:2) verdient verloren. Von der Qualität einer Spitzenmannschaft, die klar um die vorderen Ränge mitspielt, ist die Mannschaft von Trainer Andre Breitenreiter im Moment weit entfernt. Die Kritik an seiner Arbeit auch nicht ganz verstummt. Zudem sorgt der Abgang von Joel Matip in der kommenden Saison zu Liverpool für weitere Unruhe im Verein. Keine günstigen Bedingungen also für den anstehenden Europa-Fight.

Schachtjor Donzek trotz Aderlass an Tabellenspitze

Doch auch Schachtjor Donezk hat mit Problemen zu kämpfen. Neben dem Kriegssorgen drückt vor allem beim Personal der Schuh: Durch die Abgänge von Douglas Costa (FC Bayern) und Alex Teixeira (China) verloren die Ukrainer ihre Topspieler. Zudem ist einer ihr verbliebenen Superstars, der Brasilianer Fred, wegen Dopings gesperrt. Trotzdem ist die Mannschaft von Trainer Mircea Lucescu eine absolute Klasse. Sie spielen trotz widriger Umstände klar um die Meisterschaft mit und liefern sich mit Dynamo Kiew ein packendes Rennen um die Tabellenspitze. Schalkes Neuzugang Younes Belhanda warnt: “Uns erwartet eine technisch starke Mannschaft mit vielen Brasilianern, die den Ball gut laufen lassen.”

Ukrainer mit wenig Spielpraxis gegen S04

Schalke sollte Donezk also nicht unterschätzen - die Königsblauen haben im Unterschied zu ihrem Gegner jedoch einen entscheidenden Vorteil: Die ukrainische Premier Liga hat noch bis Anfang März Winterpause. So müssen also die Osteuropäer ohne Spielpraxis antreten und versuchen trotzdem ein hohes Niveau abzurufen, während in der Bundesliga seit Ende Januar wieder der Ball rollt und Schalke 04 eingespielt sein müsste. So gesehen müssten die Gelsenkirchener eigentlich locker den Einzug ins Achtelfinale schaffen. Doch Trainer Breitenreiter warnt: “Wer an einen Selbstläufer denkt, ist auf dem verkehrten Weg. Es wird höchstmögliche Konzentration nötig sein, um sich da durchzusetzen.” Bislang trafen die beiden Vereine zwei Mal aufeinander. In beiden Spielen ging Schachtjor als Sieger vom Platz. Heute Abend wissen wir, ob sie das auch ein drittes Mal schaffen.

Fakten zum Spiel

Anstoß: 21.05 Uhr MEZ
Schiedsrichter: Hüseyin Göçek (Türkei)
Stadion: Arena Lwiw

Voraussichtliche Aufstellungen

Schachtjor Donezk: Andriy Pjatow - Oleksandr Kuchen, Taras Stepanenko, Marlos, Viktor Kovalenko - Vasyl Kobin, Dentinho, Taison, Bernard - Oleksandr Gladky, Eduardo

Schalke 04: Ralf Fährmann - Júnior Caiçara, Joel Matip, Roman Neustädter, Sead Kolasinac - Johannes Geis, Leon Goretzka - Leroy Sané, Max Meyer, Eric Maxim Choupo-Moting - Klaas-Jan Huntelaar
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.