2. Bundesliga Fußball: VfL Bochum bleibt Trotz Punktverluste in Sandhausen an der Tabellenspitze.

Gelsenkirchen: Zweite Bundesliga |

Vor 5.500 Zuschauer im Hardtwaldstadion in Sandhausen empfing der Tabellen sechste der zweiten Liga der SV 1916 Sandhausen den Tabellen ersten den VfL Bochum.

Die Zuschauer sahen von Beginn an eine temporeiche Partie, und eine frühe Führung der Gäste aus Bochum. Bereits nach zwei Spielminuten bediente Marco Terrazzino mit einem schönen Pass über die Sandhausener Abwehr seinen Team Kollegen Simon Terodde, dieser wurde jedoch vom Sandhauser Torwart Marco Knaller unsanft gestoppt.

Schiedsrichter Wolfgang Stark aus Ergolding zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt und Marco Knaller die Gelbe Karte.


Felix Bastians verwandelt den Foulelfmeter zum 1:0 für die Gäste aus Ruhrgebiet.
Die Gastgeber aus Baden - Württemberg kamen nach der Führung des Tabellenführers zu einigen Standards, Chancen wurden daraus aber nicht.
In der 23. Minute hatten sie Glück das Janik Haberer nicht auf 2:0 erhöhte, doch Marco Knaller verhinderte das 0:2.

In der 43. Minute zeigte Schiedsrichter Wolfgang Stark erneut auf den Punkt, diesmal aber auf der Bochumer Seite. Tim Hoogland hatte Jakub Kosecki von den Beinen geholt. Andrew Wooten erzielte den Ausgleich zum 1:1.

Auch nach dem Wechsel spielte Bochum weiter auf Sieg, Sandhausens Marco Knaller konnte sich oft auszeichnen. Besonders dem 21 Jahre alten Bochumer Janik Haberer boten sich gute Chancen.

Während der SV Sandhausen zu Hause ungeschlagen blieb, büßte der VfL Bochum nach fünf Siegen in Folge erstmals Punkte ein.

RB Leipzig – SC Paderborn 07 -2:0 (2:0)-


25.400 Zuschauer in der Red – Bull - Arena in Leipzig.
Tore: 1:0 Marcel Sabitzer (18.), 2:0 Emil Forsberg (28.).
Schiedsrichter Bibiana Steinhaus aus Langenhagen.

FC Kaiserslautern – SC Freiburg 0:2 –(0:0) –


30.000 Zuschauer im Fritz – Walter - Stadion in Kaiserslautern.
Tore: 0:1 Amir Abrashi (72.), 0:2 Nils Petersen (87.).
Schiedsrichter: Günter Perl aus Pullach.

KSC – Union Berlin 0:3 – (0:1)


14.500 Zuschauer im Wildparkstadion in Karlsruhe.
Tore: 0:1 Damir Kreilach (12.), 0:2 Bobby Wood(49.), 0:3 Collin Quaner (77.):
Schiedsrichter: Martin Thomsen aus Kleve.

Arminia Bielefeld – Heidenheim 0:0

15.800 Zuschauer in der Schüco - Arena in Bielefeld.
Schiedsrichter: Florian Heft aus Neuenkirchen.

Fortuna Düsseldorf – 1860 München 3:0 (2:0)

25.000 Zuschauer im Esprit - Arena in Düsseldorf.
1:0 Ihlas Bebou (9), 2:0 Didier Ya Konan (30.), 3:0 Didier Ya Konan (66.).
Schiedsrichter: Manuel Gräfe aus Berlin.

Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg 3:2 (1:1)

17.200 Zuschauer im Stadion am Laubenweg in Fürth.
0:1 Guido Burgstaller (7.), 1:1 Veton Berisha (39.), 2:1 Tom Weilandt (58.), 2:2 Allesandro Schöpf (85.), 3:2 Sebastian Freis (90.).

FSV Frankfurt – Eintracht Braunschweig 0:3 (0:1)


5.200 Zuschauer im Frankfurter Volksbank Stadion in Frankfurt.
0:1 Ken Reichel (43.), 0:2 Gerrit Holtmann (71.), 0:3 Mirko Boland (84.).
Schiedsrichter: Timo Gerach aus Landau.
Schiedsrichter: Felix Zwayer aus Berlin.

St. Pauli – MSV Duisburg 2:0 (0:0)

29.500 Zuschauer am Millerntorstadion in Hamburg.
1:0 Lasse Sobiech (70. Foulelfmeter), 2:0 Sebastian Maier (87.).
Schiedsrichter: Rene Rohde aus Rostock.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.