Flüchtlinge flohen aus Ungarischen Auffanglager.

Flüchtlinge zu Fuß Unterwegs zur Österreichischen Grenze.
Budapest (Ungarn): Flüchtlinge flohen aus Lagern |

Unmenschliche Zustände in Ungern, aus Verzweiflung brachen Hunderte Flüchtlinge aus verschiedenen Auffanglagern aus, mehr als 2.000 Menschen drohen damit ihnen zu folgen.

Zugleich machten sich mehrere hundert Flüchtlinge vom Budapester Bahnhof aus zu Fuß auf den Weg Richtung Österreich.

Die Konflikte in Ungarn zwischen Behörden und den zumeist nach Deutschland strebenden Flüchtlingen verhärten sich mehr und mehr.

Aus einem Lager an der österreichischen Grenze flüchteten am heutigen Freitag. 04. September 2010 über 300 Menschen.


Rund 2.300 weitere Migranten drohten in der Einrichtung in Rözke ultimativ damit auszubrechen. Dutzende entkamen zudem laut amtlicher Nachrichtenagentur MIT aus einem Auffanglager nahe des Ortes Bicske. Dort weigern sich Hunderte Migranten in einem Zug weiterhin beharrlich, in die Aufnahmestelle gebracht zu werden.

Inzwischen hat das ungarische Parlament schärfere Strafen für illegale Grenzübertritte und die Einrichtung sogenannter Transitzonen in Grenznähe beschlossen.

Quelle Heute de. 04.09.15
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
54.316
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.09.2015 | 02:31  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 05.09.2015 | 13:56  
54.316
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.09.2015 | 17:01  
10.970
Aurum deSeke aus Burgdorf | 05.09.2015 | 20:59  
54.316
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.09.2015 | 23:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.