pointS Burgberg-Cup 2015 des SV Gehrden

  Gehrden: Sporthalle am Bad |

Am Wochenende 21./22. Februar richtete der SV Gehrden bereits in der vierten Auflage sein Hallenfußballturnier für F- und E-Junioren aus.

Der Samstag war zunächst den jeweils unteren Teams der Altersklassen vorbehalten, sodass die U8 Mannschaften des SV Gehrden und TuS Altwarmbüchen den pointS Burgberg-Cup 2015 eröffneten.

Bei den U8 Teams traten an: SV Gehrden, TuS Altwarmbüchen, TSV Pattensen, JSG Hüpede Oerie, TuS Garbsen, TSV Wennigsen und VSV Hohenbostel.

In einem sportlich guten und sehr fair ausgetragenen Turnier platzierten sich die Teams des Gastgebers SV Gehrden auf den Plätzen 6 und 7. Turniersieger wurde der TSV Pattensen, vor dem TuS Altwarmbüchen und dem TSV Wennigsen.

Den Samstagnachmittag hatten die U10 Teams (jüngere E-Junioren) für sich. Neben dem Gastgeber SV Gehrden traten weiter an die Teams des SC Hemmingen, MTV Meyenfeld, SC Langenhagen, TuS Altwarmbüchen, TSV Havelse, TSV Wennigsen und des TSV Stelingen.

Während der Gastgeber auch hier den 7. Platz erreichte, konnte der TuS Altwarmbüchen dieses Turnier für sich entscheiden, gefolgt von den Teams des TSV Havelse auf Platz 2 und SC Langenhagen auf Platz 3.

Am Sonntag eröffneten die Teams des SV Gehrden und Arminia Hannover den zweiten Tag des pointS Burgberg-Cup für die U9 Mannschaften. Das in zwei Gruppen à vier Teams ausgetragene Turnier bestritten der Gastgeber SV Gehrden, Arminia Hannover, SC Langenhagen, TSV Stelingen, Titelverteidiger TSV Isernhagen, SG Pattensen Koldingen, OSV Hannover und die Mühlenteichkicker vom TV Jahn Leveste.

In der Gruppenphase konnten sich die Teams des SV Gehrden und TSV Isernhagen jeweils als Gruppensieger durchsetzen und trafen in den Halbfinals auf die Mannschaften des TV Jahn Leveste und SC Langenhagen. Beide Spiele fanden in der regulären Spielzeit keinen Sieger und mussten im Siebenmeterschießen entschieden werden. Hier setzten sich der TV Jahn Leveste und der der SC Langenhagen durch, sodass der Gastgeber und der Titelverteidiger mit dem Spiel um Platz 3 vorlieb nehmen mussten. Während der SV Gehrden sich schließlich glatt gegen Isernhagen durchsetzen konnte, musste das Finale erneut in einem engen und dramatischen Siebenmeterschießen entschieden werden. Am Ende freuten sich die Nachbarn vom TV Jahn Leveste den Burgberg Cup nun im dritten Anlauf und nach den Plätzen 3 und 2 in den Vorjahren endlich für sich entscheiden zu können.

Am Sonntagnachmittag wurde der Spielmodus für die U11 aufgrund einer kurzfristigen Absage auf Ligabetrieb geändert. In Modus Jeder gegen Jeden spielten die Teams des SV Gehrden, TSV Havelse I und II, TSV Pattensen I und II, der SG Everloh Ditterke und des SC Völksen um den Titel.

In einem sehr ausgeglichenen, sportlich guten und fair ausgetragenen Turnier setze sich schließlich der TSV Havelse mit 15 Punkten aus 6 Spielen vor dem TSV Pattensen II (14 Punkte) und der SG Everloh Ditterke (11 Punkte) durch. Mit 6 Punkten konnte der Gastgeber aus Gehrden nach nur zwei verlorenen Spielen erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen.

Dank der freundlichen und großzügigen Unterstützung der Kamolz GmbH pointS Niederlassung Gehrden, des REWE Markt Georg Szedlak und des Gehrdener Backhauses freuen sich die ausrichtenden Teams des SV Gehrden über ein gutes Ergebnis für ihre Mannschaftskassen und der Verein sich auf die Ausrichtung des fünften Burgberg-Cup im Februar 2016.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.