Jahresrückblick der Trekkinggruppe der Strammen Kette Gehrden 2014.

Winterwanderung im Süntel
 
Start der wöchentlichen Ausfahrten
Gehrden: Gehrden | 2014 war für die Trekkinggruppe der Strammen Kette wieder ein ereignisreiches Jahr mit vielen schönen Touren und auch anderen gelungene Aktivitäten, sowie als Höhepunkt die Jahresfahrt ins Eichsfeld nach Ebergötzen.

Anfang Januar trafen wir uns zu einer Wanderung zum Süntelturm. Harmut Eberlein hatte für die traditionelle Winterwanderung mit „Kind und Kegel“ eine schöne sportliche Tour ausgearbeitet. Er führte die Gruppe vom Hamelner Bahnhof über den Basberg durch das Sünteltal zum Süntelturm. Weiter ging es dann mit Einkehr im Waldgasthaus ’Bergschmiede‘ nach Bad Münder und von dort mit der Bahn zurück nach Gehrden.

Einige Tage danach folgte das schon traditionelle Kochen mit Gero in der evang. Familienbildungsstätte in Hannover. In diesem Jahr war die scharfe und bunte mexikanische Küche unser Thema. Unter dem Motto Geselligkeit und kulinarischer Genuss gehören zusammen wurde unter Anleitung von Chefkoch Gero wie auch in den vergangenen Jahre gemeinsam gekocht und auch das mexikanische Getränk Magarita bestehend aus Tequila , Orangenlikör und Limetten mit dem typischen Salzrand am Margaritaglas durfte nicht fehlen.

Zur Jahreshauptversammlung der ’Strammen Kette‘ am 8.Februar im Vierständerhaus war die Trekkinggruppe zahlreich vertreten und Uwe Osenberg berichtete den Radsportlern über die Aktivitäten der Trekkinggruppe aus 2013 und die Planung für 2014.

Bedingt durch das milde Wetter konnten wir schon Anfang März mit unseren regulären Dienstags- bzw. Mittwochsausfahrten beginnen. Wie jedes Jahr starteten wir um 16:00 vom Treffpunkt Sparkasse Gehrden unsere Radtouren von 40 bis 50 km und steigerten uns mit zunehmendem Tageslicht auf 60 bis 75 km. Nur selten fielen die Touren wegen Schlechtwetter aus. Die Fahrten durch das Calenberger Land, Deister, Neustadt, Stadthagen, Leinemasch usw. erfolgten in der Regel auf Wirtschafts- und Radwegen und wurden abwechselnd von Gisela Wielgos und Uwe Osenberg geleitet.

Der geplante Themenabend im Restaurant Scandalo fand Anfang März statt. Wir trafen uns in gemütlicher Runde bei Speis und Trank um über Verhalten in der Gruppe, Ergonomie am Fahrrad und Fahrradtechnik zu sprechen.

Der am nächsten Wochenende folgende Brunch im Mikado (altes Rathaus Hannover) war als Einstimmung auf die beginnende Radfahrsaison vorgesehen, die glücklicherweise auf Grund des schönen Wetters vor einigen Tagen schon begonnen hatte. Das war in diesem Fall gerade ein Grund das gute Essen zu genießen.

Ein ‘Praktische Exkurs Fahrradtechnik‘ im März war gut besucht und sollte die Teilnehmer in die Lage versetzen kleinere Reparaturen, Wartungsarbeiten und Einstellungen am Fahrrad selbst durchzuführen. So traf sich die Gruppe am Nachmittag in Uwe’s Garage zum geselligen Beisammensein und praktischen Exkurs Fahrradtechnik. Themen waren u.a. Kettenpflege, Sattelhöhe, Reifenwechsel.

An der Jahresfahrt der Rennradfahrer der Strammen Kette zum Tegernsee vom 14.Juni -22.Juni nahmen 5 Mitglieder der Trekkinggruppe teil. Die Trekkinggruppe unternahm 6 anspruchsvolle Tagestouren bei weißblauem Himmel in der landschaftlich reizvollen Umgebung des oberbayerischen Voralpenland, dabei wurden 430 km und gut 5000 hm abgefahren.

Dann endlich fand die Jahresfahrt der Trekkinggruppe nach Ebergötzen statt. Die schon traditionelle Jahresfahrt der Trekkinggruppe führte vom 11.07. - 14.07. ins idyllische Eichsfeld. Die Anreise erfolgte mit privaten PKWs und 10 Teilnehmer-/innen. Herrliche Radwege, malerische Dörfer, intakte bäuerliche Infrastruktur und das für Fahrradfahrer nicht immer leicht zu bewältigende hügelige Gelände prägen diesen Landstrich. Auf unseren 3 Tagestouren legten wir ca. 160 Km zurück und bewältigten etwa 1300 hm. Wir übernachteten in Ebergötzen im Gasthaus Jütte und hatten damit einen Volltreffer gelandet. Moderne saubere Zimmer, freundliche Wirtsleute, gutes Essen und ein gemütlicher Biergarten machten den Aufenthalt zum Vergnügen. Dazu noch die Möglichkeit die noch ausstehenden Fußball-WM-Spiele auf einer großen Leinwand zu verfolgen.

Nach den Jahresfahrten wurden die wöchentlichen Touren fortgesetzt. Dabei konnten wir feststellen, dass die Teilnehmer der Jahresfahrten mit sehr guter Kondition ausgestattet waren. Spätestens jedoch beim Abschlußtrunk an der Garage von Gisela und Georg Wilgos waren keine Konditionsunterschiede mehr zu erkennen. Die letzte offizielle gemeinsame Tour unternahmen wir am Ende Oktober in die Leinemasch.

Unseren Saisonschluss feierten wir im Gemeinschaftsraum der DLRG-Gruppe Gehrden am 12.November. Nach einem deftigen Spanferkelessen und leckerem Nachtisch ließ Uwe Osenberg mit einem kurzen Rückblick das Jahr 2014 noch einmal Revue passieren. Danach wurde die Planung für 2015 nach anregenden Diskussionen abgeschlossen. Mit einer interessanten Foto Show über die durchgeführten Touren wurde der gelungene Abend beendet.


Die Trekkinggruppe blickt nun schon voller Vorfreude auf eine ereignisreiche und hoffentlich regenarme neue Radsportsaison 2015.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.