Gehrdener Tennisjugend zeigt Teamgeist

Die Gehrdener Tennis Jugend hatte es in dieser Punktspielsaison nicht leicht. Frakturen, Knieverletzungen und Bänderzerrungen bestimmten die erste Sommerhälfte. Die 11 Mannschaften mussten sich oft untereinander aushelfen um ihre Punktspiele bestreiten zu können.
Als einzige Mannschaft schafften es die Kleinsten, Midcourt Junioren, in die Endrunde zu kommen und um den Regionspokal zu spielen. Drei weitere Mannschaften platzierten sich auf Platz 2.
Die Gemütslage unter den Jugendlichen war aber trotzdem sehr gut. Neben den Verletzungen prägten vor allem die Freundschaften und Hilfsbereitschaft untereinander die Stimmung.
Für viele Jugendliche geht die Saison weiter. Die Vereinsmeisterschaft und zahlreiche Turniere in der Region warten auf die jungen Sportler.
Und sechs junge Tennisspieler können sich freuen. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt konnten sie sich um eine Leistungsklasse verbessert!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.