Kleines Fest im Großen Garten

hero14
Ein Abend im Großen Garten

Es war ein warmer, nicht schwüler Sommerabend in Herrenhausen, wie geschaffen für einen Besuch des "Kleinen Festes im Großen Garten". Hierfür hatte ich das erste Mal für mich und meine Frau sowie unsere Freunde 4 Karten bestellt ohne große Hoffnung, dass es gleich klappen würde. Doch in der Tat bekam ich Ende Mai die Zusage und wir freuten uns kollektiv auf diesen bevorstehenden ereignisreichen Abend.

Wir waren recht früh dort; trotzdem campierten bereits ganze Legionen von Menschen auf den Wiesen an der Gracht. Dort spielten ein Teufelsgeiger und ein Gitarrero, das wunderbare Teatro Pavana mit den zauberhaften Kostümen stelzte im wahren Sinne des Wortes auf der Begrüßungswiese entlang und weitere Walk Acts und später auftretende Künstler kreuzten unseren Weg; ebenso wie der Mann mit dem Zylinder, Harald Böhlmann.

Dann wurden die Pforten für den Garten geöffnet und die Menschen strömten hinein. Wir gingen ziemlich geordnet im linken Bereich bis zur großen Fontäne und darüber hinaus, doch sahen wir natürlich wie die anderen Zuschauer nur einen Bruchteil der vielen tollen Künstler. Wir wurden vorher schon aufmerk-
sam gemacht, dass man unmöglich nur annähernd einen größeren Teil der gesamten Künstlerschar würde sehen können und so war es auch.

Zudem gab es, zwar nur einen, dafür umso heftigeren Regenschauer, der wie aus Kannen gegossen auf uns hernieder rann, so dass wir gezwungen waren, uns eine Weile unterzustellen. Danach mussten einige Bühnen vom Wasser befreit werden und dann ging es weiter....

Alles, was wir an diesem lauen Sommerabend sehen und hören konnten, war in diesem Rahmen nicht nur neu für uns, sondern auch von besonderem Reiz, schon weil die aus etlichen europäischen Ländern geladenen Künstler eine Vielfältigkeit und bemerkenswerte Ausstrahlung besaßen, dass einem einfach "so gut wie alles gefallen musste". Die Gastronomie war ebenfalls in Ordnung, so dass eine zwischenzeitliche Pause zur Versorgung genutzt wurde, bevor es zum abschließenden großen finalen Feuerwerk ging. Das Feuerwerk ließ diesen herrlichen Barockgarten hell erleuchten und bescherte uns Vieren einen unver-gesslichen Abend.

Einen Dank an die Künstler und den Veranstalter, die Landeshauptstadt Hannover.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.