Wanderung zum bezaubernden Weihnachtsmarkt in der Kaiserstadt Goslar

Den eindrucksvollen Weihnachtsmarkt in Goslar erreichte der Kneipp-Verein Wennigsen/Gehrden e.V. auf schönen Waldwegen durch den Nordrand des Harzes unter der Leitung von Karl-Heinz Hennies. Mit der Bahn fuhr die Gruppe vom Deister aus bis zur Ortschaft Oker, dem früheren Zentrum der Harzer Hüttentechnik zur Verarbeitung der Erze des Rammelsberges.
Auf dem stets leicht bergan führenden Weg über den angrenzenden Hausberg eröffneten sich herrliche Ausblicke in die Umgebung. Am Aussichtspunkt der Schutzhütte Ammental wurde eine Mittagsrast eingelegt und es gab interessante Informationen zur ehemaligen im Tal liegenden Bergbauregion. Der Blick fiel auch auf den größten Arbeitgeber im Landkreis Goslar, einem Chemieunternehmen.
Danach ging es nur noch bergab und nach ca. 8 km Wegstrecke wurde die ehemalige Kaiserstadt Goslar, dessen Altstadt zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO zählt, erreicht. Entlang des Flüsschens Abzucht gelangten die Kneippianer durch die adventlich geschmückten schmalen Gassen zwischen all den schiefergedeckten Fachwerkhäusern zum Marktplatz inmitten des nostalgischen Flairs. Die historische Altstadt erstrahlte in weihnachtlichem Glanz und die Sehenswürdigkeiten hatten sich in funkelnde Objekte verwandelt. All die liebevoll dekorierten Holzhütten mit weihnachtlich duftenden Delikatessen und handwerklichen Besonderheiten luden zum Bummeln und Schlemmen ein. Insbesondere der märchenhafte Weihnachtswald neben der Marktkirche war ein idealer Ort zum Verweilen. Mitten in der historischen Altstadt zwischen beleuchteten Nadelbäumen und auf weichem Waldboden tat der Genuss eines warmen Getränkes sehr gut. Lohnenswert war auch der Besuch der Kunsthandwerker in den ehemaligen Kammern des 1254 errichteten mittelalterlichen Hospizes Großes Heiliges Kreuz, zwischen Kaiserpfalz und Marktplatz gelegen.
Nach dem Auftritt einer Bläsergruppe im Weihnachtswald traten die Ausflügler am Abend vergnügt den Heimweg an, begeistert von der Kombination der Harzwanderung mit anschließendem Besuch eines bezaubernden Weihnachtsmarkts.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.