TC Everloh veranstaltet Turnier und Sommerfest

Grill ist aufgebaut, die ersten Maßnahmen...
Der Tennis-Club-Everloh veranstaltete am letzten Samstag das jährliche Vereinsturnier als „Spaßturnier“ mit anschließendem Sommerfest, an dem zunächst 14 Aktive Tennisspieler/Innen teilnahmen.
Der am Vormittag noch ausgiebige Regen hat den Spielverläufen nicht geschadet, sondern eher gefördert, denn die Plätze erwiesen sich nach dem morgendlichen Regen als hervorragend bespielbar.
Herrendoppel, Damendoppel und Mixed wurden in insgesamt 5 Runden a‘ 30 Minuten gespielt. Die Spiele waren so geplant, dass gegen 16.00 Uhr alle Partien beendet waren.
Begleitet wurde der sportliche Teil neben Kaffee und Kuchen von einem Vorgeschmack auf den kulinarischen Höhepunkt des Tages.
Im Anschluss und als Abschluss des Vereinsturnieres war für 18.00 Uhr das Sommerfest geplant. Dafür hatten sich der Vorstand und der Festausschuss etwas Besonderes einfallen lassen. Ein gegrilltes Wildschwein am offenen Feuer – nicht nur optisch eine Augenweide!
Dazu hatte Vereinsmitglied Heinz Knölke ein passendes Wildschwein organisiert, dass er grillfertig vorbereitet parallel zu den sportlichen Aktivitäten auf seinem Grill mit Unterstützung von Gerd Finger zubereitete. Die verlockenden Gerüche ließen einiges erwarten und lenkten schon das eine oder andere Mal vom Tennisspielen ab!
Pünktlich zu Beginn des Sommerfestes, an dem dann 35 Mitglieder teilnahmen, war der über 5 stündige Grillvorgang beendet, dass leckere Sauerkraut der Fa. Scheller erwärmt und das kräftige Ochsenbrot der Bäckerei Gaues geschnitten, so dass die Party beginnen konnte.
Nach der Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden und der symbolischen Preisverleihung an die Gewinner des Vereinsturnieres (Helga Schmidale, Uschi Linnemann und Wilfried Quaß haben je 3 Spiele gewonnen!) durch den Turnierleiter Horst Herde begann der „Sturm“ auf den kulinarischen Höhepunkt.
Bei einem gut gekühlten und frisch gezapften Bier wurde das leckere Wildschwein einschl. der Zutaten verspeist. Ein zweiter – manchmal auch ein dritter Gang – zum Grillstand konnte beobachtet werden, war aber auch verständlich und nachvollziehbar.
Gut gesättigt schloss sich dann ein kurzweiliger und unterhaltsamer Abend an, der bis spät in die Nacht hinein anhielt.
Fazit: Ein herausragendes Essen, ein perfekter Grillmeister und gut gelaunte Gäste sorgten für einen schönen Abend. Die Aufforderung, ähnliches zu wiederholen, bleibt als Auftrag an Vorstand und Festausschuss für das nächste Jahr erhalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.