Der Mai ist gekommen,

Vorne: MiniVoices, MCG
Gehrden: Lyrafeier | Der Mai ist gekommen…..
und begrüßte die Gehrdener mit Donner und Regen!
Aber die Bürgerinnen und Bürger der Burgbergstadt ließen sich nicht davon abhalten, wie in jedem Jahr so auch diesmal wieder an der Lyrafeier teilzunehmen.
Eingeladen hatten die Stadt Gehrden mit Bürgermeister Heldermann an der Spitze, die Margerethengemeinde mit Pastor Pöhlmann und die Heimatbundgruppe Gehrden mit ihrem Vorsitzenden Dieter Mahlert und Rainer Piesch. Die Lyra-Gedenkfeier begann um 18.00 Uhr in der ev. Kirche, die bis auf den letzten Platz besetzt war. Die musikalische Umrahmung besorgten die MiniVoices – ein Schulchor der 5. und 6. Klassen des MCG – unter der Leitung von Musiklehrer Harms und Kreiskantor Christian Windhorst an der Orgel.
In seinen letzten Lebensjahren ( von 1877 bis 1882) war Justus Wilhelm Lyra Pastor in Gehrden. Er hat großen Eindruck in der Kirchengemeinde hinterlassen – nachweislich seit 1930 findet in Gehrden ihm zu Ehren eine Gedenkfeier am Vorabend zum 1. Mai statt. Den Abschluss der Lyrafeier bildete auch in diesem Jahr wieder Lyras bekanntes Lied „Der Mai ist gekommen“. Alle sechs Strophen wurden mit großer Freude gesungen. Der Heimatbund Gehrden hat ein „Gelbes Heft“ zum Angedenken an Lyra herausgegeben. Für 2 Euro kann es bei Zeitschriften Kusche im Steinweg erworben werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.