13. Zeltlager der Stadtjugendfeuerwehr Gehrden

In der vergangenen Woche, vom 25.7. bis 1.8.2105, zeltete die Stadtjugendfeuerwehr Gehrden wieder einmal in Rinteln am Doktorsee. Es war das 13. Zeltlager der Stadtjugendfeuerwehr und fand zum wiederholten Mal unter der Leitung von Stadtjugendfeuerwehrwart Matthias Mötje statt, der für seine Verdienste die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber verliehen bekam.
Des Weiteren wurden Sascha Harre, Sven Naujoks, Sabrina Lau und Jan Stephan mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet; Gerold Hohmann, Agnes Kühlechner und Olaf Zieske wurde die Florian Medaille verliehen. Frank Gottschalt, der 1988 sein erstes Zeltlager als Betreuer bestritt, wurde für seine langjährige Arbeit mit der Jugendfeuerwehr zum Ehrenmitglied der Stadtjugendfeuerwehr Gehrden ernannt. 29 Jugendliche bestanden die diesjährige Abnahme der Jugendflamme 1 und 2, zu der auch die Rintelner Stadtfeuerwehr mit dem HLF-10 angereist war.
Der diesjährige Schirmherr des Zeltlagers, Gehrdens Bürgermeister Cord Mittendorf, ließ es sich nicht nehmen, sich sein eigenes Bild vom Zeltlager zu machen und reiste zu Eröffnung an, wie auch der Stadtbrandmeister Frank Oberheide und Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Hohmann.
Am ersten Samstag wurde es noch reichlich stürmisch und die Kinder wurden zeitweise aus dem Zeltdorf evakuiert, kehrten aber um 22.00 Uhr in die unbeschädigten Zelte zurück. Das restliche Wetter präsentierte sich zwar auch durchwachsen, tat der Stimmung aber keinen Abbruch und teilweise wagten sich einige Jugendliche sogar in den 21°C warmen Doktorsee. Am Mittwoch verwandelte sich das Lager in ein großes Space-Camp und zahlreiche Außerirdische wurden von den besuchenden Eltern gesichtet. Nach kreativen sportlichen Wettbewerben und unterhaltsamen Abendveranstaltungen feierten die 136 Teilnehmer den Abschluss am Freitagabend mit einer Disco und reisten am Samstag bei bestem Wetter wieder ab. 136 Teilnehmer, das sind: fünf Verantwortliche in der Lagerleitung sowie sechs Jugendwarte aus Gehrden, Everloh, Lenthe, Leveste, Lemmie und Northen, 18 Köche und Küchenhelfer, zehn Unterhalter im Veranstaltungsteam, zehn Wettbewerbskreative, sechs Redakteure in der Lagerzeitung, die zahlreichen Betreuer und natürlich die 79 Kids, darunter 22 Kids vom Ferienpass, die das Lager abschließend mit „Bombe“ bewerteten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.