Wechsel im Vorstand des FfR e. V.

  An der Jahreshauptversammlung des Fördervereins für Rehabilitation e. V. Frielingen am 31.01.2015 im Hotel Bullerdieck, nahmen 63 Mitglieder teil.

Der 1. Vorsitzende Heinz Mohry bedankt sich bei den Trainern und dem Führungsteam für die gute Arbeit und den Mitgliedern, ohne die ein Verein nicht bestehen kann und berichtet über die aktuelle Situation des Vereins.
Iris Meyer I berichtete über die vielen Neuerungen im Trainingszentrum I unter anderem auch, dass sich ab 2015 die Testmethoden beim Eingangstest und möglichen Folgetests ändern werden.

Marita Baselt informiert die Mitglieder darüber, dass der dt. Behinderten-sportverband eine Initiative gegen Doping, sexuelle Gewalt, Missbrauch und Rassismus verfasst hat und der FfR sich selbstverständlich an dieser Aktion beteiligt. Das heißt, dass alle Übungsleiter des Vereins ein entsprechendes Formular „Ehrenkodex“ unterzeichnen werden.

Ebenfalls erfuhren die Mitglieder, dass die ehemals als Schlaganfall-gruppe gegründete und in 2014 in „Gruppe für neurologische Erkrankungen“ umbenannte Gruppe, um 4 weiteren Erkrankungen erweitert wurde. Diese Gruppe wird von Gundi Tönjes und Alfred Leopold betreut und bietet nun auch Menschen mit Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Querschnittlähmung und Cerebral-Parese (andere Hirnschädigungen) eine Möglichkeit in dieser Gruppe zu trainieren.

Weitere Themen des Abends waren die Aktivitäten der Diabetiker-, COPD-, und Nordic Walkinggruppen.
Über das Trainingszentrum II erfuhren die Mitglieder, dass es seit letztem Jahr eine neue Gruppe im Schüler und Jugendbereich gibt.
Diese Gruppe „Schüler-Disco-Dance“ wird von Laura Gamroth geleitet und besteht aus 10-12 Schülerinnen die ihren ersten Auftritt für den FfR bereits beim Ideenmarkt im Oktober 14 in Garbsen hatten und auch künftig neue Auftritte plant.
Seit Oktober 14 gibt es eine zusätzliche Hockergymnastikgruppe. Auch das Funktionstraining wurde um eine vierte Gruppe erweitert.

Später berichtete Manuela Tönjes, dass auch die Herzsportgruppen die in Neustadt in der Sporthalle der Hans-Böckler-Schule/Eingang Kornstraße montags und donnerstags trainieren, von dem Ärztemangel betroffen sind. Aufgrund stetig ansteigender Nachfrage nach freien Plätzen müsste der FfR eine weitere Gruppe eröffnen. Allerdings wird der Trainingsbetrieb der bestehenden Gruppen, zurzeit von nur 4 Ärzten, Dr. Edzard Krohn, Thilo Müller, Dr. Josef Schliehe-Diecks und Frau Dr. Reinhild Lindenblatt aufrechterhalten. Eine Suche für den im Sommer ausgeschiedenen Dr. Ehlers, der seinen Kollegen in der Zeit davor viele der zu leistenden Stunden abgenommen hatte, verlief bis jetzt noch ergebnislos. Da die Krankenkassen das Training in Herzsportgruppen nur mit einem anwesenden Arzt zulassen, wird es in der aktuellen Ärztesituation im Raum Neustadt schwierig die 4 Ärzte zu entlasten.

Die Schatzmeisterin Gundi Tönjes präsentierte einen ausgeglichenen Haushaltsbericht. So musste auch dieses Jahr nicht über eine Beitrags-erhöhung gesprochen werden. Die letzte Beitragserhöhung des FfR gab es in 2006.

Die Kassenprüfer Ingrid Komoll und Alexandra Klages bestätigten eine ordentliche und korrekte Kassenführung, der Vorstand wurde entlastet und einer Neuwahl stand nichts im Wege.
Da Gundi Tönjes, Schatzmeisterin seit Anbeginn des Bestehens des FfR und die Schriftführerin Manuela Tönjes, ebenfalls schon seit 2004 im Amt auf eigenen Wunsch nicht zur Wiederwahl standen, mussten sich die Mitglieder neu entscheiden.

Bei der anschließenden Wahl wurde der erste Vorsitzende Heinz Mohry, und der Stellvertreter Alfred Leopold im Amt bestätigt. Neu gewählt wurden für das Amt des Schatzmeisters Marita Baselt und als Schriftführerin Heidi Flentge, die bereits im Führungsteam tätig waren.

Für die nächsten zwei Jahre wurden als Kassenprüfer Edelgard und Joachim Windolph gewählt.

Im Anschluss der Wahlen bedankte sich Heinz Mohry nochmals bei seinen Ehemaligen für den jahrelangen Einsatz und bei seiner ehemaligen Schatzmeisterin im Besonderen für das „gute Händchen“ für die Finanzen, dass den Verein erst zu dem hat machen lassen, was er heute ist. Zum Abschied aus dem Vorstand überreichten die Neuen den Ehemaligen einen Blumenstrauß. Als Übungsleiterinnen bleiben Gundi und Manuela Tönjes dem Förderverein auch weiterhin erhalten.

Informationen über das Angebot des Vereins gibt es im Internet auf den Seiten www.reha-frielingen.de oder vor Ort im Trainingszentrum I in der Bürgermeister-Wehrmann-Str.14 in Frielingen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.