Vorhaben in die Tat umgesetzt

Die 50 m-Marke im Speerwerfen sollte in dieser Saison unbedingt noch fallen. Da er beim Werfertag in Bothfeld „nur“ 48,14 m erzielte, machte sich Sebastian Rebischke vom Garbsener SC auf nach Bremen. Und diesmal fiel die magische Grenze, gleich im ersten Versuch verbesserte er nicht nur seinen eigenen Vereinsrekord der Klasse U 20, sondern übertraf auch die Bestleistung der Männerklasse. 52,64 m wurden für ihn gemessen, damit gewann er den Wettbewerb und übertraf die 13 Jahre alte Vereinsbestmarke um 1,38 m. In der niedersächsischen Bestenliste rangiert er damit auf Rang 5.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.