Süßmann rennt auf Rang 3

Bernd Schrader und Gunnar Brendes (Foto: Stefan Weigang)
Garbsen: Garbsener SC |

GSC-Läufer bei den Herbstmarathons

Nach ihrem guten Ergebnis beim Hiddestorfer Rübenlauf hat Andrea Süßmann in Dresden nachgelegt. Dort hatte sie den Halbmarathon in 1:34:04 Stunde gelaufen und Platz 4 der Frauen und Platz 1 der Altersklasse W45 errungen. In der Elbemetropole lief die GSC-Läuferin ihren zweiten Marathon. Das Wetter war trocken und fast windstill, aber mit 9° C um ein paar Grad zu kalt. Süßmann ist den Lauf zunächst verhalten angegangen. Nach rund 21 Kilometern lief sie auf zum Tempoläufer für die Zielzeit 3:30 Stunden. In dieser Gruppe blieb sie bis Kilometer 35, dann machte sie sich in Richtung Ziel davon.
Dadurch war sie lehrbuchmäßig auf der zweiten Hälfte schneller als auf der ersten Hälfte unterwegs. Andrea Süßmann lief nach 3:28:14 Stunden über die Ziellinie und erreichte Platz 27. aller Frauen (13. Deutsche) und Platz 3 in Ihrer Altersklasse W45. Damit ist sie zugleich die altuell Dritte in der Bestenliste des niedersächsischen Leichtathletikverbandes.


Bestzeit erneut verbessert

Kathrin Meyer (Garbsner SC) hat beim Magdeburg-Marathon ihre zwei Wochen alte Bestzeit erneut verbessert. Sie lief den Halbmarathon mit in 1:36:39 Stunden weitere zwei Minuten schneller und belegt Platz sowie Platz 3 ihrer Altersklasse W35. Andreas Seifert lief die volle Marathondistanz in 4:17:17 Stunden (Pl. 203; Pl. 42 M45).

Arne in Oldenburg

In der nordniedersächsischen Stadt lief Arne Wesphal in schnellen 1:18:27 Stunden und belegte Platz 10. /Pl. 2 der M35.

GSC läuft bei historischem Marathon in Frankfurt

Vier Garbsener waren beim Frankfurter Marathon Zeugen eines historischen Laufes. Arne Gabius wurde Gesamtvierter und lief mit 2:08:33 Stunden nach 27 Jahren einen neuen deutschen Rekord über die 42,195 Kilometer. Schnellster aus dem Garbsener Quartett war Jürgen Macke. Mit der Zielzeit 2:51:19 h errang er Platz 477 und Platz 25 der Altersklasse M50.
Den größten Leistungssprung machte Kathrin Meyer. Nach der Langstreckenpremiere vor vier Jahren war sie in Frankfurt ziemlich genau eine Stunde schneller. Sie erreichte den legendären roten Teppich im Ziel nach 3:39:22 Stunden (Platz 422, Pl. 73 W35). Bernd Schrader ist ohne grosse Vorbereitung an den Start gegangen. Untypisch für den GSC-Trainer: Dies sollte sein erster und wohl einziger Wettkampf in diesem Jahr sein. Getreu seinem Motto „Einfach mal machen, Training wird an manchmal auch überbewertet“ ist er mit 3:37:34 Stunden (Pl. 439 M50) sehr zufrieden. GSC-Neuzugang Gunnar Brendes hingegen hat einige lange Läufe absolviert, fühlte sich dennoch nicht so gut vorbereitet wie gewohnt. Bei seinem vierten Marathon ärgerten ihn ab Kilometer 30 einige Krämpfe und er finishte mit 3:51:33 (Platz 882 M45).

Ergebnisse:
http://dresden.r.mikatiming.de/2015/
http://www.magdeburg-marathon.eu/index.php/ergebni...
http://oldenburg.r.mikatiming.de/2015/
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
20.864
Giuliano Micheli aus Garbsen | 13.11.2015 | 20:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.