Lange erstmals als internationaler Kampfrichter eingesetzt

Internationales Wettkampfgericht Hammer und Speerwurf Thorsten oben links.
Thorsten Lange vom SV Wacker Osterwald war als Kampfrichter bei der Leichtathletik Team Europameisterschaft in Braunschweig vom 21.-22.Juni 2014 eingesetzt. Am Freitag, den 20.06.14 war die Einkleidung, Akkreditierung und Probewettkampf Speerwurf von 7 Nachwuchsathleten. Einer davon Sebastian Rebischke vom Garbsener SC. Am Samstag war Lange beim Speerwurf Frauen und Hammerwurf Männer und am Sonntag Speerwurf Männer und Hammerwurf Frauen eingesetzt im Implements Pool (Wurfgeräte protokollieren und kontrollieren). Dies bedeutet: Jeder Speer ist kontrolliert und hat einen Aufkleber mit Nummer, was bei jedem Wurf protokolliert wird, welcher Athlet mit welchem Speer geworfen hat. Beim Hammerwurf muss Lange nach jedem Wurf den Hammerkopf sauber machen, bei Bedarf den Draht wieder gerade biegen und die Länge des Hammers (Griff, Draht und Hammerkopf) an einer Vorrichtung kontrollieren und wie beim Speer die Nummer eintragen. 12 Europäische Länder (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Niederlande, Polen, Russland, Schweden, Spanien, Tschechische Republik, Türkei und Ukraine) nehmen am Team Cup teil. Pro Disziplin ein Athlet pro Land, 12 Athleten pro Wettkampf. Punkte von 12 (Sieger) bis 1(Letzter) bei 40 Wettkämpfen. Deutschland wurde mit 371 Punkten Europameister im Team Cup (zum 2. Mal nach 2009 in Portugal), zweiter Russland mit 359,5 und Frankreich dritter mit 295 Punkten. Die nächsten „ European Athletics Team Championships 2015“ finden in Cheboksary/Russland statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.