Landkreis-Team gewinnt Kreispokal

Kurz vor dem 60 m-Lauf M U 16: Bahn 3 der Sieger Dennis Kleefeld, Bahn 6 Roodley Moldenhauer (Platz 3)
 
Siegerehrung Weitsprung M U 14: 1. Cristian Ifrim; 3. Niklas Borissow
Auch in diesem Jahr war der Kreis Hannover-Land in der Gesamtwertung des Leichtathletik-Schülerkreispokals erfolgreich. Auf allgemeines Unverständnis stieß die kurzfristige Absage des Garbsener SC. Die Verantwortlichen haben dadurch nicht nur die einzelnen Mannschaften und Staffeln um eine noch bessere Platzierung gebracht, sondern auch ihren eigenen Athleten einen tollen Mannschaftswettkampf im SLZ Hannover vorenthalten, der auch in diesem Jahr allen beteiligten Schülern und Schülerinnen viel Spaß gemacht hat.
Fünf Kreise, Hannover-Stadt, Hannover-Land, Hildesheim, Schaumburg und Diepholz waren in den vier Altersklassen angetreten. Am besten schlug sich die männliche Jugend U 14, die ihren Wettbewerb überlegen vor Hildesheim gewann. Fleißigster Punktesammler war Cristian Ifrim (Rukeli Trollmann) mit Siegen im Weitsprung und über 60 m Hürden und dem 2. Platz im Kugelstoßen. Außerdem gewann er zusammen mit seinem Vereinskameraden Niklas Borossow, Sergey Prediger (SV Arnum) und Niklas Rose (TSV Burgdorf) die 4×100 m Staffel. Niklas Borissow belegte außerdem Rang 3 im Weitsprung, Niklas Rose wurde 2. über 60 m und 3. im Hürdenlauf. Ebenfalls Platz 3 gab es für Luke Kindler (Germania Helstorf) im Hochsprung und die 2. Staffel mit Moritz Klingspor, Johann Wichmann (beide Rukeli Trollmann), Luke Kindler und Frederik Postler (SV Arnum).
Pech hatte die weibliche Jugend W 14. Sie lagen am Ende mit 103 Punkten nur einen halben Punkt hinter dem Sieger Hildesheim. Fleißigste Punktesammlerin war hier Johanna Paul (TuS Wunstorf), die über 60 m, 60 m Hürden und im Kugelstoßen nicht zu schlagen war. Den Doppelsieg im Kugelstoßen komplettierte Ann-Sophie Wilken (TSV Burgdorf). Im Hochsprung war Katharina Finke vom TK Berenbostel erfolgreich, die außerdem nach Rang 3 im Hürdenlauf erreichte. Weitere „Bronzeplätze“ gab es für Greta Nolte (TSV Burgdorf) im Weitsprung und über 800 m und die Staffel mit Ann-Sophie, Greta, Sara Hesselink (SpVgg Laatzen) und Johanna.
Auch die weibliche Jugend U 16 kam auf Platz 2 , hier siegte Hannover-Stadt. Die volle Punktzahl erreichte hier Vianne Schäfer (TSV Burgdorf) im Hürdenlauf, im Weitsprung wurde sie 2. und zusammen mit Nele Stalder, Katharina Hinz und Emily Wuwer (alle TSV Neustadt) erreichte sie Platz 3 in der Staffel. Im Kugelstoßen belegten Luca Malin Holzapfel (TuS Wunstorf) und Marie Braun (TuS Altwarmbüchen) die Ränge 2 und 3.
Die größten Probleme bereitete der Schülerwartin Annika Wartenberg die männliche Jugend U 16. Zu der sowieso schon recht dünnen „Personaldecke“ kamen noch einige Absagen. Aber auch hier kämpften die Jungen mit Begeisterung und stellten noch einige persönliche Bestleistungen auf. Am Ende sprang Platz 4 heraus. Sehr gut sah es im 60 m Sprint aus: Dennis Kleefeld (TuS Wunstorf) gewann diesen Wettbewerb, sein Vereinskamerad Roodley Moldenhauer kam auf Rang 3. Die gleiche Platzierung gab es für Sören Lange-Klapproth vom TSV Burgdorf über 800 m. Die Staffel mit Dennis, Roodley, Nico Leinemann (TSV Neustadt) und Luis Budow (TV Lohnde) kam auf Platz 2 ein.
Insgesamt 14 Vereine aus dem Kreis Hannover-Land waren beteiligt, erfreulich war, dass es am Veranstaltungstag nur einen einzigen Ausfall gab. Der Gesamtsieg vor Hannover-Stadt und Hildesheim und die Begeisterung der Kinder entschädigte Annika Wartenberg dann auch für die vielen Mails und Telefonate, die sie im Vorfeld getätigt hatte.  Herzlichen Dank an alle Trainer und Betreuer, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.
 
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.