Judokas kehren mit viel Edelmetall aus der Wedemark zurück

Gleich hab ich dich..... (Foto: C .Walther)
 
Überblick (Foto: C. Walther)
Beim dritten Teil des Kids Cup vom MTV Mellendorf konnten die kleinen Kämpfer viele Siege
erringen.

Die ersten beiden Kämpferinnen waren Marlena Meszkat und Lena Walther. Marlena gewann zweimal klar, musste sie sich bei ihrem letzten, ausgeglichenen Kampf aber per Kampfrichterentscheid geschlagen geben.

Lena hatte nur eine Gegnerin vor Ort. Die Kontrahentin vom Garbsener SC konnte die erste Runde knapp für sich entscheiden. Der darauf folgende Freundschaftskampf sorgte für weitere Wettkampferfahrung.

Beide Mädels belegten jeweils den zweiten Platz.

Anschließend starteten die Jungs. Besonders hervorgetan hat sich dabei Torge Fleißig, der den ersten Platz ungeschlagen erreichen konnte; sein letzter Kampf dauerte sogar nur wenige Sekunden.

Hassan Mourtada und Steve Schmid teilten sich eine Gruppe. Nachdem beide jeweils einen Sieg mit schönen Techniken errungen hatten, stellten sich jeweils zwei Gegner in den Weg, welche sich als stärker erwiesen. Im letzten Kampf mussten die beiden gegeneinander um Rang drei kämpfen. Hassan konnte dieses Vereinsduell für sich entscheiden und erhielt den dritten Platz.

David Rehfeld hatte heute zwar eine kampferfahrene Truppe gegen sich, konnte sich aber von Runde zu Runde technisch steigern. Stolz erhielt er am Ende die Urkunde für den fünften Platz.

Unsere beiden Neuzugänge, die Brüder Julian und Robin Dressen, starteten regelkonform noch für ihren alten Verein (Budotiger) und zählen in diesem Fall leider nicht für unsere Vereinswertung. Beide konnten jedoch zeigen, was in ihnen steckt. Julian bezwang drei Gegner ohne große Mühen. Der einzige ebenbürtige Judoka konnte ihn nur durch einen Kampfrichterentscheid besiegen.
Robin zeigte auch Höchstleistungen und besiegte drei von vier Gegner mit viel Ehrgeiz. Nur sein Konkurrent vom Judo Team Hannover zeigte ihm, wer besser war. Somit konnte die Brüder jeweils den zweiten Platz belegen.

Knapp eine Stunde später erschienen unsere „schweren Jungs“ (über 30 kg) zum Wiegen.
Nico Severin hatte in seiner Gewichtsgruppe kein leichtes Los gezogen. Gegen starke Kontrahenten musste er sich zweimal geschlagen geben. Seinen dritten Kampf entschieden die Kampfrichter ganz knapp gegen ihn. Trotzdem ging er motiviert zum vierten Mal auf die Matte, konnte sich aber nicht durchsetzen. Er belegte den fünften Platz.

Tobias Kassner konnte bei seinem ersten Auftritt die Kampfrichter für sich begeistern und holte einen Sieg. Die beiden weiteren Gegner erwiesen sich jedoch als technisch gewandter. Somit belegte er einen sehr guten dritten Platz.

Teamkollege Lucas Merten besiegte seinen ersten Konkurrenten eindeutig. Bei den nächsten drei Begegnungen musste er sich stärkeren Judokas geschlagen geben. Er verfehlte ganz knapp den dritten Platz.

Zu seinem ersten Wettkampf erschien Niklas Retzbach gut gelaunt. In seiner ersten Begegnung musste er sich zunächst mit der Wettkampfsituation vertraut machen. In seiner zweiten Kampf ging er über die volle Zeit und seinen Leistungen wurden zumindest mit einem Kampfrichterentscheid belohnt. Seinen dritten Kampf konnte er mit einer mittleren Wertung (Yuko) über die volle Distanz für sich entscheiden. Seinen letzten Gegner konnte er nicht mehr besiegen. Er holte sich seine erste Bronzemedaille.

Diesmal erreicht damit der SC Budokwai 350 Wertungspunkte für den dritten Teil.
In der Gesamtwertung 2013 erreichten wir den 4. Platz mit 1050 Punkten!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.