GSC bei erstem Glashauslauf

Blühende Proimaln markieren die Strecke
Garbsen/Emsbüren. Die Ausdauersportler des Garbsener SC mögen Wettkämpfe der besonderen Art. So waren sie auch beim ersten Glashauslauf in Deutschland vertreten. Ingrid Herwig genoss es, bei Dauerregen und stürmischem Wetter gut geschützt in den Gewächshäusern der Großgärtnerei emsflower im Emsland zu laufen. Für den Hauptlauf über 10 km waren fünf Runden zu drehen. Paletten mit prachtvollen Primeln säumten die ausreichend breite Laufstrecke an beiden Seiten. Bei Temperaturen um die 15 °C konnte in T-Shirt und kurzen Hosen gelaufen werden.
Ingrid Herwig lief die Strecke in 56:08 Minuten und liegt mit Pl. 37 im Mittelfeld der Frauen. Sie war als einzige der W65 auch die älteste Teilnehmerin. Insgesamt waren fast 800 Teilnehmer vom Kinderlauf bis zum „Zehner“ dabei. In den Niederlanden gibt es einige Glashausläufe. Die Premiere in Deutschland fand nahe dem Schüttorfer Kreuz in den 44 Hektar großen Hallen des größten Gartenbauunternehmen Europas und deutschen Marktführers statt.

Ergebnisse: http://my4.raceresult.com/47526/results?lang=de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.