Brockenlauf fordert alles

Lars und Dirk im Ziel, mit heißem Tee
Der Brocken-Marathon ist mit mehr als 1.180 Höhenmeter einer der schwierigsten Ausdauerläufe Deutschlands. „Nur sehr gut trainierte Läuferinnen und Läufer sollten diese Herausforderung riskieren“, warnt der Veranstalter, denn auf dem Brockengipfel muss mit starkem Wind und Wetterumschlag gerechnet werden.
In diesem Jahr haben Lars Ruhm und Dirk Busche vom Garbsener SC den Brocken von seiner schönen Seite erlebt. Beim Start in Wernigerode waren es 6 Grad, später mit viel Sonnenschein, aber kaltem Wind nur 2 Grad (gefühlt minus 3 Grad).
„Erschöpft, aber glücklich“ finishten Dirk Busch nach 4:03:13 Stunden auf Platz 177 (Pl. 21 M50) und Lars Ruhm mit 4:14:08 Stunden (Pl. 227, Pl. 47 M40).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.