15 Kreismeistertitel für den GSC-Nachwuchs

Mit 15 Titeln, zehn zweiten und sechs dritten Plätzen kehrte der Leichtathletik-Nachwuchs des Garbsener SC von den Kreismeisterschaften in Neustadt zurück. Erfolgreichste Teilnehmerin war Felina Bade (W 12), die bei ihrem Mammutprogramm vier Siege und zwei zweite Ränge einfuhr. Kreismeisterin wurde sie über 75 m, 800 m, 60 m Hürden und zusammen mit Sara Marie Hätscher, Vivienne Riedel und Naomi Schnitzer in der 4x75 m Staffel, Platz 2 gab es im Weitsprung und Kugelstoßen. Sara Marie (W 13) gewann außerdem den Hochsprung und wurde über 75 m und 800 m Vizemeisterin, Vivienne (W 12) war im Kugelstoßen und Ballwerfen erfolgreich und wurde 2. im Hochsprung, den Naomi (W 12) für sich entscheiden konnte. Die landete über 75 m und im Weitsprung auf dem „Bronzeplatz“. Den steuerte auch Pauline Roppelt (W 12) im Hürdenlauf zur Erfolgsbilanz bei.
Bei den Jungen konnte sich Theo Schlaphoff (M 12) dreimal in die Siegerliste eintragen. Im Hürdenlauf, Hochsprung und Kugelstoßen war er nicht zu schlagen. Dazu kam ein zweiter Platz im Ballwerfen. In der gleichen Altersklasse gewann Alexander Roux den Weitsprung, im Ballwerfen und Hürdenlauf belegte er jeweils Rang 3. Die gleiche Platzierung gab es für Joshua Radke im Kugelstoßen.
Im der Klasse M 14 wurde Jan Emmrich dreifacher Kreismeister. Diskuswerfen, und 100 m gewann er allein, in der Staffel der Startgemeinschaft unterstützten ihn drei Athleten aus Neustadt. Hinzu kamen drei Vizemeistertitel im Weitsprung, Kugelstoßen und Speerwerfen. Maximilian Borowy belegte im Diskuswerfen Rang 2.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.