"Das Leben am Rande der bäuerlichen Gesellschaft in Otternhagen und Osterwald im 19.Jahrhundert"

Garbsen: Rathausplatz |

Ein Vortrag mit Bildern zum Dorfleben im 19.Jahrhundert

Gabriele und Friedrich Mauthe schildern das Leben besitzloser Menschen im 19.Jahrhundert in unserer Heimat.
Ein karges Leben der Beschränkungen in der freien Wahl des Wohnsitzes, der Arbeit und ihres intimsten Zusammenlebens.
Heinrich Nädler wird das gesellschaftliche Leben dieser Zeit am Beispiel Osterwald´s mit Lokalkolorit abrunden.

Heute, wo Ewiggestrige, AfD,Pegida und Neonazis " alte Zeiten" verklären und versuchen sich politische Macht zu erschleichen, ist wichtig, die Realitäten der" alten Zeiten" zu erkennen.


Ort: Ratssaal, Rathaus Garbsen
Tag: Donnerstag den 10.März 2016
Zeit: von 17.30 bis ca.18.30

Info:http://www.garbsen.de/portal/meldungen/bildvortrag...

Dazu auch:
http://www.myheimat.de/garbsen/kultur/woher-stammen-meine-vorfahren-wohin-wanderten-familienmitglieder-in-frueheren-zeiten-aus-d2731960.html
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.