Pilze sammeln uns Pilzgenuss

Die AG Dorf Meyenfeld war mit der Pilzexpertin Rita Lüder „in den Pilzen“.
Nach kurzer Einführung zum Verhalten gegenüber Wald und Pilz schwärmte die Gruppe aus. Trotz mangelnder Feuchtigkeit in den Vortagen gab es doch erstaunlich viele verschiedene Pilze zu entdecken. Solche, die einen Farbstoff abgeben, essbare Pilze (z.B. Gemeiner Riesenschirmling), farblich besondere Pilze, wie den Lilalacktrichterling, Baumschwämmchen, aber auch ungenießbare bis giftige Pilze.
Es gab viele Informationen zur Entwicklung und zum Reifegrad der Pilze, zu Unterscheidungsmerkmalen bei essbaren Pilzen und deren unbekömmlichen Doppelgängern und zum Zusammenspiel zwischen Pilzen und Bäumen.
Nach der Rückkehr in Meyenfeld wurde noch manch wertvoller Hinweis zum Putzen und Zubereiten und auch zur Beurteilung von eingekauften Pilzen gern angenommen.
Mit frischen Brot und einem guten Rotwein war die selbst zubereitete Pilzpfanne dann ein Gaumenschmaus.
Eine Vorsetzung des Abends wird es im kommenden Frühjahr mit dem Thema „Wildpflanzen zum Genießen“ geben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.