Die Blüte der "Großen Schneeglöckchen"...

"Märzenbecherteppich"
hierzulande Märzenbecher genannt, ist bereits in vollem Gange. Auf Grund der wenig winterlichen Temperaturen beschließen wir bereits Ende Februar 2014, bei Sonnenschein uns plus 10 Grad Celsius, unseren alljährlichen Ausflug zum Schweineberg im Hamelner Forst zu starten. Ein fast leerer Parkplatz erwartet uns an der Holtensener Warte. Sind wir etwa zu früh unterwegs? Rasch steigen wir den für die Forstwirtschft angelegten breiten Weg bis zum schmalen Stieg zum Kamm auf. Zwischen dem Laub des Vorjahrs entdecken wir die ersten Stengel mit weißen Glöckchen. Die Anzahl der Pflanzen nimmt zu und rasch werden die von Sonnenstrahlen erhellten Teppiche von Märzenbechern unter den noch kahlen Buchen sichtbar. Wir freuen uns über den üppigen Wuchs und das scheinen auch Kinder zu tun, die uns fröhlich ,mit lautem Hallo und freundlichem Morgengruß auf dem Plateau des Schweineberg begrüßen. Eine Lehrerin mit Erst-und Zweitklässlern der örtlichen Grundschule hat den Tag genutzt, den Kindern das unter Naturschutz stehende Amaryllisgewächs anschaulich vor Ort zu erklären. Auf dem Rundweg entdecken wir immer mehr und uns bislang verborgene Kolonien mit Märzenbechern am südöstlichen Teil der Anhöhe.
4
4
2 5
3 5
5
6
5
1 5
3
1 5
6
3
6
5
6
5
4
2 5
5
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
23.440
Carmen L. aus Pattensen | 28.02.2014 | 15:33  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 28.02.2014 | 16:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.