Seniorenrocker auf ihren Motorrädern bei den Harley Days auf Sylt

Auf der Promenade von Westerland, kurz vor der Ausfahrt. v.l. Alwin Hachmeister, Andrea Bolte und Thorsten Lange
Am Wochenende waren die 17.Harley-Days auf Sylt. Ausrichter war das H.O.G. Chapter Sylt. Von den Seniorenrockern waren Andrea Bolte, Alwin Hachmeister, Heinz Winzer und Thorsten Lange auf ihren Harleys mit dabei. Per Trailer oder wie Lange die knapp 400 km auf dem Bock in 4,5 Stunden nach Niebüll, ab Hamburg im Regen, verlief die An u. Abreise getrennt. In Niebüll wurden die Motorräder auf dem Autozug verzurrt und die Fahrer mussten im Zugabteil mitfahren. Freitagabend große Biker Party in Westerland im Saal und im Luzifer mit riesigem Büfett, mit der Live Band „Boerney & die TriTops“. Am Samstag ab 9.30 Uhr Aufstellen der Motorräder auf der Promenade in Westerland, für die gemeinsame Ausfahrt um 12.00 Uhr. Dann Zeit zum Frühstücken im Luzifer. Der Korso mit 700 Harleys führte ohne Halt von Westerland nach Hörnum, zurück dann am Deich und über Feldwege durch Archsum, Morsum, Funkmarsch, Keitum, Kampen bis nach List. Gute 2 Stunden und 80 km. Dort gab es für alle eine Portion Scampi bei Gosch. Nach einer guten Stunde Pause ging es weiter nach Wenningstedt zur Abschlussveranstaltung mit Live Band. Abends und am Sonntagmorgen war Treffen beim Harley Shop zum Klönen und Fachsimpeln. Dann wurde die Insel auf eigene Faust erkundet. Abgesehen vom Anreisetag war super Wetter mit viel Sonnenschein. Am Montag kam auch Lange wieder gesund und trocken gegen 16.30 Uhr nach knapp 5 Std. Zuhause an. Ein super Treffen, in überschaubarer Größe mit dem tollen Flair der Insel und auch der Autozug mit Motorrad war wieder ein Erlebnis.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.