kürbisfest in Osterwald

Mehr als siebzig kinder, mehrere geschmückte bollerwagen, jugendfeuerwehr: Der erste teil des Osterwalder kürbisfestes stößt wie immer auf großes interesse.

Kaum angekommen, holen sich die kinder "ihren" kürbis und heften einen zettel mit namen und alter daran.
Dann geht´s an die arbeit.
Eifrig und mit großer energie und ausdauer gehen die kinder ans werk, schneiden, kratzen, löffeln die kerne aus den kürbissen heraus, schnippeln augenhöhlen, mund- und nasenlöcher aus und schmücken den kopf mit gräsern, blumen und früchten.
Nach gut zwei stunden stehen die kunstvollen prachtexemplare zur besichtigung durch die jury bereit. Das ziel ? Einen der begehrten preise zu erhalten, die bereits ausgiebig begutachtet worden sind.

Endlich ist es so weit. Staatssekretärin Caren Marks, schirmfrau der veranstaltung, gibt die gewinnerinnen und gewinner bekannt. Glückliche kinder wählen sich ihre preise vom reich gedeckten tisch.

Caren Marks hat noch eine weitere aufgabe: Sie gibt die gewinnerInnen des kürbiswiegens bekannt. Über 250 kg wiegt in diesem jahr der schwerste kürbis in Osterwald und Heitlingen.
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
68
Michael Biester aus Garbsen | 04.10.2014 | 16:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.