Garbsener Sängerinnen gewinnen Silbermedaille bei den World Choir games in Riga

Der "Singout Gospel Mass Choir"
Für die Garbsener Sängerinnen Cerstin Schrader, Bärbel Lamprecht und Ute Glenewinkel ist ein Traum wahr geworden. Bei der Chor-Olympiade in Riga gewannen sie mit ihrem „Singout Gospel Mass Choir“ unter der Leitung von Silas Edwin die Silbermedaille.

Der Singout Gospel Mass Choir ist aus den Singout Projekten in vielen Norddeutschen Städten entstanden.
Bei monatlichen Proben abwechselnd in Hamburg, Bremen und Hannover wurde ein kleines Repertoire eingeübt, mit dem man sich per Videoclip zur Teilnahme an der Olympiade bewarb. Geplant war eigentlich eine Gruppierung in der Open Class, in der sich die Hobbychöre messen können. Aufgrund der anspruchsvollen Präsentation im Bewerbungsvideo wurde der Singout Chor jedoch der Champions Class zugeordnet. In dieser Klasse musste sich der Chor mit fast professionellen Chören aus USA, Indonesien, Lettland und Gibraltar messen.

Die World Choir Games sind das größte Musikfestival der Welt mit in diesem Jahr 460 Chören verschiedener Genres aus 73 Nationen mit ca. 27.000 Teilnehmern.
Die Aufregung und der Druck war enorm groß. Der „Singout Gospel Mass Choir“ war mit fast 120 Sängern der zweitgrößte teilnehmende Chor (ein Chinesischer Chor hatte noch mehr Sänger).

Der Chor präsentierte sich von seiner besten Seite und punktete einfach mit einem fröhlichen, überspringenden Spirit. Die gute Darbietung der Sänger, der Band aus den Niederlanden und ihrer Solistin Juliana Mensah kam bei der 7-köpfigen internationalen Jury gut an. Nachdem man sich dann noch die Konkurrenz ansehen konnte, wurde der Gedanke an eine Medaille jedoch immer unwirklicher. Die fast perfekten Darbietungen der anderen Chöre ließen nicht auf eine Medaille hoffen. Zudem musste noch einen ganzen Tag auf das Ergebnis gewartet werden. Erst am nächsten Abend wurden bei einer feierlichen Zeremonie in der Arena Riga die Ergebnisse bekannt gegeben.

Als bei der Siegerehrung die Silbermedaillenränge begannen, war die Spannung nicht mehr zu überbieten. Der „Singout Gospel Mass Choir“ hat mit sensationellen 79 Punkten eine Silbermedaille gewonnen. Der Jubel war riesig und als Chorleiter Silas Edwin und das Herz des Chores, Julie Okuesa, die Medaille in Empfang nahmen, hielt es niemanden mehr auf seinem Platz. Ein weiteres highlight der abenteuerlichen Reise nach Riga war die ergreifende und stimmungsvolle Abschlussfeier in der Arena.

Es ist ein toller Erfolg für den Chor, der erst seit knapp einem Jahr zusammen singt. Die nächsten Ziele stehen auch schon an: die Teilnahme an der Europameisterschaft in Magdeburg im nächsten Jahr und das Songfest Niedersachsen in der TUI-Arena Hannover am 6. Juni 2015.
1
2
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.748
Uwe Roßberg aus Garbsen | 23.07.2014 | 19:05  
31
Marion Eschmann aus Langenhagen | 28.07.2014 | 18:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.