Zwei Einsätze im Neptunhof

Kurz hintereinander wurde die Ortsfeuerwehr Garbsen am Samstagmorgen zu zwei Bränden im Neptunhof im Stadtteil Auf der Horst gerufen.

Um kurz nach 6 Uhr wurden Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf den Warnton eines Rauchmelders im Treppenhaus aufmerksam und stellten eine Rauchentwicklung fest.
Die Bewohner retteten sich aus ihrer Wohnung und alarmierten die Feuerwehr.

Die Ortsfeuerwehr Garbsen rückte mit 6 Fahrzeugen aus.

Die Einsatzkräfte konnten schnell die Ursache der Rauchentwicklung feststellen.
Unter der Treppe brannte ein dort abgestellter Kinderwagen.
Mit Wasser aus einer Kübelspritze konnten die brennenden Überreste schnell abgelöscht werden.
Zwei Trupps unter Atemschutz waren zur Brandbekämpfung und Kontrolle der Etagen des Wohnhauses im Einsatz.
Mit einem Druckbelüftungsgerät, wurde der Brandrauch aus dem Treppenhaus geblasen.

Nach etwa einer halben Stunde war der Feuerwehreinsatz beendet.
Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.
Zur Schadenhöhe kann von der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden.

Als die Einsatzkräfte wieder eingerückt waren, kam eine erneute Feuermeldung.
Ein Anwohner des Bärenhofes hatte eine Feuerschein im Bereich Neptunhof / Bärenhof bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.
Gegen 6.40 Uhr rückten erneut 5 Einsatzfahrzeuge aufgrund der ungenauen Lage in den Stadtteil Auf der Horst aus.
Die ersten Einsatzkräfte konnten jedoch schnell Entwarnung geben.
Vor einem Mehrfamilienhaus am Wendehammer des Neptunhofes brannte dort abgelegter Sperrmüll.

Die Besatzung eines Tanklöschfahrzeuges konnte auch diesen Brand schnell bekämpfen.
Gegen 7 Uhr rückten die Einsatzkräfte wieder ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.