Sanitätsdienst des DRK Garbsen beim Zeltlager der Jugendfeuerwehren

Während des Zeltlagers der Jugendfeuerwehren der Städte Wunstorf, Neustadt und Garbsen in Stelingen mit rund 600 Teilnehmern war auch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Garbsen mit ehrenamtlichen Helfern vor Ort, um bei Verletzungen oder Erkrankungen zu helfen. Neben einer mobilen Sanitätsstation stand hierfür auch ein Rettungstransportwagen (RTW) zu Verfügung. "Wir sind ständig mit mindestens vier Helfern hier vor Ort", so der DRK - Einsatzleiter Alan Orant. "Ein Teil der Helfer ist die ganze Woche hier im Zeltlager. Die anderen Helfer kommen dann zur Unterstützung am Tag bzw. in der Nacht mit hinzu", so Orant weiter. Insgesamt mussten die DRK - Helfer rund 140 mal tätig werden, wobei es sich bei dem Großteil hiervon lediglich um kleinste Verletzungen handelte. Allergische Reaktionen oder Verstauchungen bzw. Prellungen die von einem Arzt behandelt werden mussten blieben die Ausnahme. "Insgesamt verlief das Zeltlager für uns recht ruhig", zog Orant am Ende Bilanz für das DRK.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.