Papierkorb brennt in Mehrfamilienhaus

Am Donnerstagvormittag gegen 11.30 Uhr bemerkten Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Mozartstraße in Altgarbsen eine Rauchentwicklung im Treppenhaus und alarmierten die Feuerwehr.
Neben Wohnungen befinden sich in dem Haus mehrere Arztpraxen.

Die Ortsfeuerwehr Garbsen rückte mit 2 Löschzügen und etwa 30 Einsatzkräften aus.

Ursache für die Rauchentwicklung war ein brennender Papierkorb im Flur im ersten Obergeschoß.
Der Brand konnte vor dem Eintreffen der Feuerwehr bereits von Anwohnern gelöscht werden.

Die Feuerwehr setzte mehre Trupps unter Atemschutz zur Erkundung und Belüftung des betroffenen Hauses ein.
Weitere Trupps unter Atemschutz standen in Bereitschaft.

Mit zwei Druckbelüftungsgeräten wurde das Gebäude entraucht.

Vom Rettungsdienst, der mit einem Rettungswagen der JUH Garbsen und einem Notarzt aus Hannover vor Ort war, wurden zwei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt.

Gegen 12.15 Uhr konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden.

Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.