Mit Henri D. auf Dunant`s Spuren

Henri D. in der Mitte der Teilnehmer aus Garbsen und Neustadt (Foto: Markus Peter)
Am 20.06.2015 nahmen 13 Helferinnen und Helfer des DRK Garbsen und Neustadt an der „Fiaccolata 2015“ des italienischen Roten Kreuzes teil.
Veranstaltet wird dieser Fackelumzug jedes Jahr in Erinnerung an die Schlacht von Solferino im Jahr 1859, deren Augenzeuge Henry Dunant war und dessen Erlebnisse dann zur Gründung des Internationalen Roten Kreuzes führten.
Der Fackelzug folgt über eine ca. 10 km lange Strecke vom Burgberg Solferino nach Castiglione delle Stiviere, dem Weg, auf dem die Verletzten der Schlacht transportiert wurden.
Insgesamt nahmen an dem Marsch mehr als 6.000 Rot-Kreuzler aus aller Welt, unter anderem aus Südkorea, dem Senegal, den Vereinigten Staaten und dem Irak, teil. Angeführt wurde die Fiaccolata von Flüchtlingen aus den Auffanglagern des italienischen Roten-Kreuzes auf Lampedusa, welche dem Zug Fahnen mit den Grundsätzen des Roten Kreuzes vorantrugen.
Die gesamte Wegstrecke wurde von Beifall spendenden Anwohnern gesäumt.

Star des Abends und meistfotografiertes Objekt war einwandfrei „Henri D.“, der unter der Regie von Nicolas-Peter Mundey von Helfern des DRK Garbsen in Mininatur nachgebaute Rettungswagen des Garbsener Einsatzzuges. Der stolze „Vater“ des „Mini-Retters“, in welchem Bonbons für die Kinder am Wegesrand und gekühlte Getränke für die Marschierenden verstaut waren, konnte sich vor Fotoanfragen kaum fortbewegen.
Insgesamt war der rund dreistündige Marsch ein besonders Erlebnis für alle Teilnehmenden.

Abgerundet wurde der viertägige Aufenthalt auf einem Campingplatz oberhalb des Garda Sees mit einem Besuch des Rot-Kreuz Museums in Castiglione delle Stiviere, der Gedenkstätte des Internationalen Rot-Kreuzes und weiterer Örtlichkeiten in Solferino.
Natürlich wurden auch die Ortschaften am Garda See erkundet und mehrere Bäder im See genommen.

Text & Bild: M. Peter
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.