Feuerwehr im Stuhlmuseum

Garbsen: Feuerwehr Gerätehaus | Feuerwehr Altersabteilung im "Deutschen Stuhlmuseum".
Mit 27 Kameraden ging es diesmal nach Eimbeckhausen in den ehemaligen Möbelort. Die Stuhlindustrie prägte früher die ganze Region, so dass Eimbeckhausen noch heute oft als "Stuhldorf" bezeichnet wird. Das am Ort ansässige "Deutsche Stuhlmuseum Eimbeckhausen" nimmt insbesondere Bezug auf die Stuhlindustrie, die im Jahr 1820 hier ihren Anfang nahm. Im Wappen von Eimbeckhausen findet sich auch das Stuhlsymbol wieder. In den Jahren von 1820 bis 1970 gab es bis zu 16 kleine und große Stuhlfabriken, die in der Blütezeit für über 10000 Menschen Arbeit und Brot brachten. Heute gibt es noch eine Fabrik und das Stuhlmuseum, das in der ehemaligen Stuhlfabrik "Wente & Söhne" beheimatet ist. Von den Mitgliedern des Stuhlmuseums wurden wir empfangen. Wir erhielten eine Einführung über den Verein, das Gelände und die Geschichte der Stuhlindustrie. In zwei Gruppen folgte der Rundgang durch das Museum. Die Werkstatt, in der Ausstellungsstücke und Sitzmöbel für Kunden repariert werden, beinhaltet die Arbeitsschritte: flechten, polstern, lackieren und ersetzen von Holzteilen (Stuhlbeine usw.). Von dem Betrieb, in dem das Museum untergebracht ist, gibt es noch jede Menge Rohlinge und eine enorme Anzahl von Sammeldubletten die zur Instandsetzung verwendet werden können (Ersatzteillager). Die Arbeiten werden von den Museumsmitarbeitern ehrenamtlich geleistet. Das Geld für Auftragsarbeiten fließt in die Museumskasse um die Kosten für das Gebäude mit drei Etagen und das Grundstück zu decken. Die Ausstellung beinhaltet historische Stühle und Stücke aus der Neuzeit. Werkzeuge für die Holzbearbeitung und andere Arbeitsschritte werden ebenfalls in der Ausstellung gezeigt. An den Besuchertagen und bei Buchungen durch Gruppen ist auch das Cafe geöffnet, welches mit Tischen und Stühlen aus unterschiedlichen Zeiten eingerichtet ist. Probleme bereitet dem Verein der Mangel an qualifizierten Mitgliedern. Es werden Tischler, Polsterer, Flechter und Lackierer gesucht. Nach gut zwei Stunden Information und Besichtigung ging wieder ein schöner Nachmittag seinem Abschluss entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.