Erfolgreiche Kooperation mit der Handwerkskammer: Erste Betriebserkundung für Jugendfeuerwehr­mitglieder

Unter anderem Daniel Imhof (Regionsjugendfeuerwehr Hannover) und Katharina Baier (Handwerkskammer Hannover) haben die Schwerpunkte der Kooperation ausgearbeitet; die Betriebserkundung unter der Führung von Karsten Engelking (Autohaus Kahle, v.l.) war einer davon. Hier erfuhren die Jugendlichen viel Interessantes zu den vielfältigen Berufen und technischen Möglichkeiten rund um das Thema "Kraftfahrzeuge". (Foto: Christine Seeger)
Hannover: Autohaus Kahle | Am 14.10.2013 fand ein vorläufiges Highlight aus der Kooperation zwischen der Handwerkskammer Hannover und der Regionsjugendfeuerwehr Hannover statt: Für die erste gemeinsam organisierte Betriebserkundung kamen sechs Jugendfeuerwehrmitglieder aus dem Raum Hannover zusammen und entdeckten im Autohaus Kahle, wie viel Technik und Dienstleistung in den einzelnen Abteilungen eines Autohauses steckt. Unter der Leitung von Werkstattleiter Karsten Engelking erfuhren die Jugendlichen einiges zu die vielfältigen Berufsmöglichkeiten rund um das Thema Kraftfahrzeuge; Engelking gab dabei auch Tipps worauf man achten sollte, wenn man eine der heißbegehrten Ausbildungsplätze ergattern möchte. Schließlich kämen in seinem Betrieb auf jede Stelle etwa 30 Bewerber.

Wie komplex und technisch raffiniert heutzutage ein Auto ist, das in seinen bis zu 70 Steuergeräten etwa drei Mal so viel Elektrik wie die Mondlandungsfähre aus dem Jahr 1969 innehat, konnten die Jugendlichen an selbst gesteckten Schaltungen und einer intensiven Führung durch die praktischen Abteilungen des Autohauses erleben.

Begleitet wurde die Aktion vom Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann und seinem Stellvertreter Daniel Imhof sowie von Katharina Baier und Sonja Plötz seitens der Handwerkskammer Hannover. Zu viert zogen Sie ein positives Resümee über die Kooperation, die auch in anderen Kreisen bereits Interessenten und Beobachter gefunden hat. Ziel der in diesem Jahr gestarteten Kooperation ist es, den technikaffinen Jugendlichen unserer Jugendfeuerwehren berufliche Orientierung zu bieten und Möglichkeiten aufzuzeigen – auch Tipps und Hinweise zu Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen sowie zur Pratikumsplatzsuche sind mit dabei. Zu Beginn des Jahres fanden bereits einige Veranstaltungen für die Jugendfeuerwehrwarte und Betreuer statt, bei denen die Ausbildungsprofis der Handwerkskammer Gründe für eine Ausbildung im Handwerk sowie Karrieremöglichkeiten im Handwerk aufgezeigt haben.

Als nächste Aktion ist am 16.04.2014 eine Berufserkundung im Förderungs- und Bildungszentrum der Handwerkskammer Hannover in Garbsen geplant. Dort erfahren interessierte Jugendliche und Jugendfeuerwehrwarte alles über die spannenden und zukunftsfesten Ausbildungsberufe im Handwerk, erleben vier Berufe auf einem Rundgang durch die Werkstätten live und dürfen praktisch Hand anlegen – Steine setzen beim Mauerer, löten beim Anlagenmechaniker, prüfen beim Kfz-Mechatroniker und Vieles mehr. Alle Interessierten wenden sich an daniel.imhof@jugendfeuerwehr-hannover.de.
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
60.870
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 17.10.2013 | 09:53  
444
Michael Pramann aus Eschershausen | 13.12.2013 | 18:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.