Badminton-Bayernliga: SC Fürstenfeldbruck I startet mit Sieg gegen den Tabellenführer

Die Rückrunde der Bayernliga startete für den SC Fürstenfeldbruck gleich mit dem Spitzenspiel gegen den Tabellenführer TV Dillingen 3. Dementsprechend gut besucht war die Viscardi-Halle vergangenen Samstag. Und den Zuschauern wurde so einiges geboten. Denn am Ende war es ein Drei-Satz-Krimi der die Entscheidung bringen sollte. Aber der Reihe nach: Der SCF konnte gegen den Favoriten im ersten Herrendoppel, sowie im Damendoppel gleich zu Beginn punkten. Nachdem das zweite Herrendoppel sich geschlagen geben musste, legten jedoch John Appoldt und Peter Weißenbach in ihren jeweiligen Einzelpartien nach und erhöhten auf 4:1. Nachdem das Mixed mit Stefanie Mittermaier und Stefan Trogemann das Nachsehen gegen das stark aufspielende Duo aus Dillingen hatte, kämpfte Sebastian Kohl parallel um den Siegpunkt. Es folgten drei intensive Sätze, die letztendlich mit 18:21, 26:24 und 14:21 verloren gingen. Nun folgte das bereits angesprochene Dameneinzel, in dem Marion Appoldt um jeden Punkt kämpfen musste. Nachdem der erste Satz mit 21:17 gewonnen war, folgte ein zweiter Satz in dem sich beide Spielerinnen nichts schenkten und der nach mehrmaliger Verlängerung mit 24:26 denkbar knapp verloren ging. Doch Marion Appoldt ließ sich auch davon nicht aus der Ruhe bringen und bekam im letzten Drittel des dritten Satzes ihre Gegnerin immer besser in den Griff. 21:17 hieß es am Ende und somit war der Überraschungssieg perfekt. Entsprechend laut erschallten Jubel und Applaus der Zuschauer und Fans durch die Halle. Mit diesem Sieg hat sich die Mannschaft die Gewissheit verschafft in der Rückrunde auch ganz vorne mitmischen zu können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.