Verkehrsentlastung für Bruck!

Fürstenfeldbruck: Hauptstraße |

Verkehrsentlastung für Bruck! Die SPD fordert die Umwidmung der B2 auf die A8! Darüber informierte sich MdB Rita Hagl-Kehl in Fürstenfeldbruck!

Auf Einladung des SPD-Ortsvereines Fürstenfeldbruck besuchte die Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl (u. a. Mitglied des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages) die Stadt Fürstenfeldbruck. Hier informierte sie sich im Beisein des 3. Bürgermeisters Ulrich Schmetz bei OB-Kandidaten und Fraktionsvorsitzenden Axel Lämmle und sowie bei Mirko Pötzsch, dem Referenten für Verkehr, über die verkehrliche Situation in der Stadt. Ein Anliegen der SPD kam dabei besonders zur Sprache, eine mögliche Umwidmung der Bundestraße B2 des Teilbereiches „Fürstenfeldbruck“ auf die Autobahn A8. Diese kann kostenfrei realisiert werden und erfordert keine baulichen Massnahmen, nur halt die Zustimmung des Straßenbauamtes Freising und des Bundestages sowie endlich die Beantragung durch seitens der Stadt. Aber leider wird der Arbeitskreis „Verkehr“, in dem alle Fraktionen mitarbeiten und der sich für die B2-Umwidmung ausgesprochen hatte, seit 2011 auf Betreiben vom OB Kellerer und damit der ihn tragenden CSU-Fraktion nicht weitergeführt. Anders ist es zumindest nicht erklärbar, warum die Stadtverwaltung für den AK keine Zeit mehr findet.

Natürlich fährt durch eine Umwidmung vorerst kein einziges Auto weniger durch die Innenstadt, es wäre allerdings der erste wirkliche Schritt für eine mögliche Verkehrsreduzierung. Denn mit der Umwidmung würde die Stadt Fürstenfeldbruck endlich die erforderliche Hoheit über die Gestaltung der Straße zurückerhalten, um z. B. Geschwindigkeitsreduzierungen, Tonnagebeschränkungen oder auch eine entsprechende Gestaltung der Straße umsetzen zu können. An dem Termin, der mit der Besichtigung der Amperbrücke begann, nahmen ebenfalls Gabrielle Fröhlich, Stadträtin und Planungsreferentin, Walter Schwarz, Stadtrat und stellv. Fraktionsvorsitzender, sowie Svenja Bille, stellv. Ortsvorsitzende, teil. Als Ergebnis sicherte die Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl den Teilnehmern zu, sich für die Umwidmung der B2 einsetzen zu wollen. Axel Lämmle bedankte sich im Namen der SPD-Fraktion und versprach, als einer der ersten Amtshandlungen im Falle seiner Wahl zum Oberbürgermeister das Thema „B2“ anpacken zu wollen. Der Kontakt ist jedenfalls schon einmal hergestellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.