Informationsveranstaltung: Der Verkauf der GBW und die Folgen für die Mieter!

Wann? 20.05.2014 19:30 Uhr

Wo? Restaurant Zur Alm, Am Sulzbogen 19, 82256 Fürstenfeldbruck DE
Fürstenfeldbruck: Restaurant Zur Alm |

Der SPD-Ortsverein Fürstenfeldbruck lädt am Dienstag, den 20. Mai 2014, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein zu einer Informationsveranstaltung „Der Verkauf der GBW und die Folgen für die Mieter!“ in die Gaststätte „Zur Alm“. Beginn ist um 19.30 Uhr. Als Referentin für den Abend konnte die RAin Beatrix Zurek gewonnen werden.

Sie ist Münchner Stadträtin und gleichzeitig sowohl die Vorsitzende des Bayerischen Mieterbundes wie auch die Vorsitzende des Münchner Mietervereines. Durch ihre letztgenannten beiden Funktionen ist sie aktuell die Expertin beim Thema „Mieterschutz und GBW“. Der SPD-Ortsverein freut sich auf einen interessanten und informativen Abend.

Der thematische Hintergrund der Veranstaltung ist der vor gut einem Jahr erfolgte Verkauf der Landesbank-Anteile am Wohnungsunternehmen GBW mit gut 32.000 Wohnungen in Bayern, und über 900 Wohnungen auch in Fürstenfeldbruck, an ein Konsortium um die Augsburger Immobilienfirma Patrizia durch den Freistaat Bayern. Genau das, was die SPD damals befürchtet hatte, tritt nun wohl ein. Die GBW-Mieter müssen um ihre Wohnungen fürchten und die vielgelobte Sozialcharta bringt den Menschen überhaupt nichts, stattdessen drohen Luxus-Modernisierungen und massive Mieterhöhungen! Zudem mehren sich auch die ersten Anzeichen dafür, dass die neuen Eigentümer gedenken, zumindest einen größeren Teil der Mietwohnungen in den Ballungsräumen „Nürnberg“ und „München“, wozu zum Letzteren Fürstenfeldbruck ja auch zählt, als Eigentumswohnungen zu verkaufen.

Mit der Veranstaltung möchte der SPD-Ortsverein sich mit den Auswirkungen hier für Fürstenfeldbruck beschäftigen und natürlich die betroffenen Mieter in unserer Stadt über die Entwicklungen in Sachen „GBW“ informieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.