im Jexhof ist die Hölle los!

Fürstenfeldbruck: Jexhof | Draussen jagt das Sturmtief vorbei und man glaubt, die wilden Geister ächzen und stöhnen zu hören, die sich hier im tiefen Wald des Bauernhofmuseums Jexhof, Obergeising bei Fürstenfeldbruck heute das Stelldichein geben.
Drinnen scharen sich die vielen Besucher zur Einweihung der Ausstellung: Masken: Perchten, Butzen, Habergeiss um das Rednerpult mit dem Museumsleiter Dr. Jakob und dem Landrat Herrn Karmasin. Bei all den unterhaltsamen Highlights des Abends spielt immer wieder die Maske eine wichtige Rolle. Die Kinder der Grundschule haben sich als Katzen maskiert und miaunzen ihre Lieder um die Wette. Die Mitarbeiter des Museums, die diese herrliche und gewaltige Ausstellung zusammengestellt und aufgebaut haben, ziehen als Hexen mit ihrem Hexenmeister in den großen Ausstellungssaal und führen einen Sprechgesang von Karl Orff zum Thema Hexen auf. Die Ausstellung zeigt an die 60 heraus ragende Stücke aus dem internationalen Maskenmuseum Diedorf im Bereich der unterschiedlichen Brauchtumskulturen und Gelegenheiten des bayerischen Kalenders. Unterschiedlichste Begleitveranstaltungen rahmen in der Zeit vom 6. Dezember bis zum 2. Februar 2014 diese einmalige Schau.

Am Samstag und Sonntag den 7. und 8. Dezember macht ein riesengroßer Weihnachtsmarkt auch den Kindern Lust auf Museumsbesuche. Für zarter besaitete jüngere Kinder bietet der Sonntag abend dann auch den ersehnten Besuch des Nikolaus. Für die grusel-liebenden Jugendlichen und ihre Elter steht aber am Samstag, den 7.12,um 17.00 ein ganz aussergewöhnliches Highlight auf dem Programm:
Der Auftritt der Mittelnyfnacher Feuerperchten, einer gruseligen Gruppe mit historischen alten Holzmasken (Wüaschtperchtenmasken).
Dieser Perchtentanz wird vom Bayerischen Fernsehen in der Sendung : "Wir in Bayern" am 20. Dezember 2013 um 17.00 Uhr übertragen und voraussichtlich ins Netz gestellt.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6.372
Kurt Rabe aus Edertal | 06.12.2013 | 19:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.