Der 1. Weißstorch 2014 in Fronhausen

"Adebar" im Fronhäuser Feld
Seit Dienstag hält sich in der Gemarkung Fronhausen der erste Weißstorch dieses Jahr auf.

Er trägt am linken Bein einen Ring; es handelt sich aber bei diesem Tier um keines des Fronhäuser Brutpaares (Peer & Angela), das 2013 erfolgreich zwei Jungtiere großgezogen hat.

Laut Info unseres NABU Vorsitzenden wurde dieser Storch bereits vergangene Woche im Ohmbecken beobachtet bzw. wurde dort auch der Ring abgelesen.

Erfreulich, dass sich Adebar hier wieder aufhält, der heute Nachmittag auch noch Gesellschaft ein Nilganspaares bekam. Er findet hier u. a. Regenwürmer als Nahrung.
6
6
6
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
9.697
Armin Köhler aus Rauschenberg | 13.02.2014 | 19:40  
12.390
H K aus Emmendingen | 13.02.2014 | 20:04  
60.790
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 13.02.2014 | 21:13  
8.024
Willi Günter Glietsch aus Edertal | 13.02.2014 | 22:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.