Nach dem Regen - das Leben lebt...

Nach dem Regen - das Leben lebt.
Trockene Welt.
Der Boden schreit nach Wasser;
die Natur leidet mit
in tiefem Mitgefühl.
Wir brauchen die Lebenstropfen -
wir brauchen das Leben;
Hoffnung umkreist den Geist
der trostlosen Einsamkeit,
Hoffnung ist der letzte Retter
vor der großen Schlacht -
das Leben wird ungeduldig,
das Leben wird schwach.
Angst vor der Hitze -
die Sonne spielt mit ihrer Kraft.
Einige dunkle Wolken
breiten das Tuch
über uns,
über die Natur.
... Hoffnungsschimmer in der Traurigkeit.
Die ersten Tropfen fallen
ganz zart und langsam.
Der Glaube ist ungewiss -
wird es Regen für das Leben sein ?
der Gesang der Regentropfen
wird lauter und lauter:
es regnet -
es regnet Leben -
die Lebenstropfen singen uns das Lied
für unsere Seele und unseren Geist -
langsam können wir die Frische des Regens schmecken.
Wir riechen die Kraft der Schönheit -
das Wasser
für die Menschheit
und die Natur.
Das Leben beginnt zu leben:
Danke Regentropfen;
Danke - Du Geschenk des Himmels.
Fred Hampel im April'14
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.