Die Träne des Herzens....

Die Träne des Herzens.
Waren wir eben noch frei -
hat uns jetzt die Freiheit gefangen.
Waren wir eben noch voller Hoffnung -
sind wir jetzt hoffnungslos.
Berührten sich eben unsere Gedanken -
sind wir jetzt gedankenverloren.
Die Träne bringt uns in die Wirklichkeit zurück -
alleine und doch so vertraut;
Gefühle der Kälte, des Schmerzes und auch
ein wenig Ich -
so lang wir uns trauten -
Vertrauen war Macht.
Und jetzt ist die Freiheit ein weißes Tuch hier -
die Hoffnung lebt weiter,
Gedanken an Dich -
der Tod kommt gelaufen,
ach Träne bleib hier.
Fred Hampel im November'13
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.