Das Gespräch mit dem Tod...

Das Gespräch mit dem Tod.
Die Melancholie erzeugte eine Stille
und einen Moment der Abgeschiedenheit.
Der ruhelose Ritt der Gedanken folgten
auf die Ausgeglichenheit der traurigen Farben.
Der Spaziergang über den Friedhof
der lautlosen Gespräche -
so traf ich auf meinen Tod -
der wartend und hoffend auf mich sah.
So gingen wir Hand in Hand über die Betten der Toten
und erzählten uns
die Geschichten der Menschheit.
Ein kleiner Moment nur;
hoffend auf das Leben -
ängstlich vor dem was kommen könnte.
Die Vertrautheit seiner Augen
nahm mir so die Ängste vor meiner eigenen Unsicherheit -
und wir spielten in Gedanken -
Gedankenspiele des Todes und des Lebens.
Als Abschied nahm er mich in die Arme;
noch einmal hatte ich mich dem Leben zugewendet -
... noch war noch Zeit für das Leben.
Fred Hampel im Juli'16
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
20.258
Eugen Hermes aus Bochum | 17.07.2016 | 10:28  
14.835
Fred Hampel aus Fronhausen | 17.07.2016 | 12:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.