das alte Leben...

Das alte Leben.
Gedankenschnell und doch so leer -
vorbei ist Gestern -
das Herzgeschrei wird laut nur hier.
Und waren wir doch eben Freunde;
allein des Weges immerfort -
doch klagen bringt nicht viel von Dir,
so fand ich Dich -
so such ich Dich.
So bleib ich meines Weges treu
mit Einklang, Freude und Gesang -
die Einsamkeit mag einsam wirken -
doch tiefe Freud und Dankbarkeit,
durch Dich Natur -
der Blick wird heller -
lauschen auf das Leben dort;
und ward allein bis früh am Morgen,
und immer noch allein mit mir.
So gib mir Deine Hände jetzt -
gemeinsam auf des Weges Traum -
gemeinsam durch die Wälder ziehen -
Leben und füllende Blicke für die Natur,
ein Teil von Dir in meiner Seele.
Und Dankbarkeit durch Dich alleine -
dank Dir Natur,
mein Freund alleine.
Fred Hampel im März'14
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
27.792
Gundu la aus Mannheim | 22.03.2014 | 20:46  
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 22.03.2014 | 22:00  
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 22.03.2014 | 22:02  
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 23.03.2014 | 11:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.