Blitzeinbruch beim Juwelier in Friesenheim

Zwei unbekannte Täter erbeuteten bei einem Blitzeinbruch in ein Juweliergeschäft in Friesenheim mehrere Tausend Euro. Sie hinterließen ihr Einbruchswerkzeug und einen Rucksack am Tatort.

Am Mittwoch Morgen gegen 01 Uhr schlugen zwei unbekannte Täter mit einem Vorschlaghammer ein Schaufenster ein. Durch das entstandene Loch gingen sie in das Juweliergeschäft und erbeuteten aus zwei gezielt ausgesuchten Vitrinen Goldketten und Armbänder. Offen gelassene Ware ließen die zwei zurück. Zu Fuß flüchteten sie über die Friedrichstraße in die Engelgasse. Sie erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

Täterbeschreibung

Die beiden Täter waren beide etwa 25 Jahre alt und gleich groß. Außerdem waren sie von dünner Statur. Sie trugen beide blaue Jeans und dunkle Jacken. Die Täter ließen einen Vorschlaghammer und einen Rucksack der Marke H.I.S. zurück. Am Vorschlaghammer war ein umgedrehtes Hufeisen eingeprägt. Bilder zu den Gegenständen finden sie hier.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.