40 Jahre Dillinger Kerb

Tunnusschränzer Altbüron bei der Dillinger Kerb
Friedrichsdorf: Dillinger Straße | Im Jahr 2016 gab es bei der Dillinger Kerb ein besonderes Jubiläum zu feiern. 40 Jahre lang gibt es die Veranstaltung schon in der jetzigen Form.

Anlässlich des Jubiläums gab es ein etwas erweitertes Programm: So wurde am Freitagabend mal wieder ein Feuerwerk zur Kerb abgebrannt, und ein kleines Kinderkarussell wurde auch herbeigeschafft - wobei das früher immer zur Kirmes gehörende Karussell größer war.

Als besondere Gäste waren die Tunnusschränzer Altbüron aus der Schweiz wieder zu Besuch gekommen, um in bunten Heldenkostümen zu musizieren. Diese Gaudi ist jedoch dem einen oder anderen Dillinger entgangen, weil die Auftritte gegenüber dem abgedruckten Programm vorverlegt wurden. Dafür mag es zwar durchaus gute Gründe gegeben haben, etwa um eine frühzeitige Heimreise der Gäste zu ermöglichen, aber ein Hinweis zu den Programmänderungen hätte man ohne große Mühe aufhängen können.

Im Dillinger Dom gab es außerdem eine Ausstellung zur Kerb in den letzten 40 Jahren, bei der auch ein Film gezeigt wurde. Am Sonntagmorgen erfuhren die Besucher beim Gottesdienst uff der Gass, dass es keine schlechte Idee war, schon zum vierzigsten Jahrestag groß zu feiern und nicht auf die 50 zu warten, da die 40 in der Bibel weitaus häufiger zu finden ist als die 50.

Natürlich fehlten bei der Kerb bewährte Elemente nicht wie das Krummgasskegeln oder der Apfelwein aus der Gießkanne.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.