Gelungener Auftakt in die Freiluftsaison

Zufrieden konnten die Leichtathleten der DJK Friedberg mit dem Auftakt in die Freiluftsaison sein. Ende April konnte Nele Lehmann beim Willi Burghart-Sportfest in Augsburg mit 9,93 Meter im Kugelstoßen und 28,73 Meter im Diskuswerfen bei der U18 ein tolles Ergebnis gleich zu Saisonbeginn erzielen. Bereits bei ihrem zweiten Wettkampf, der Bahneröffnung in Königsbrunn, toppte sie diese Leistung und steigerte sich im Kugelstoßen auf herausragende 11,04 Meter.
Bei der Bahneröffnung in Schwabmünchen ging die Viertelmeiler-Truppe mit Raphael Bauer, Maximilian Meixner, Konstantin Bauer und Stefan Gorol erstmals mit einer 4x100 Meter Staffel an den Start. Überraschend gewannen sie das Staffelrennen gegen das Sprint-Team aus Schwabmünchen in 43,06 Sekunden, obwohl die Wechsel nur einmal trainiert wurden. Hart umkämpft war der Sieg über 200 Meter zwischen Stefan Gorol und Matthias Eisenbarth aus Schwabmünchen. Der Friedberger B-Kaderathlet gewann letztendlich in hervorragenden 21,99 Sekunden. Dies bedeutete für ihn auch eine neue Bestzeit zu Saisonbeginn. Auch Konstantin Bauer konnte sich mit 23,12 Sekunden deutlich gegenüber der Vorjahreszeit im Mai steigern. Maximilian Meixner kam auf der Außenbahn auf 23,46 Sekunden. In der U20 lief Raphael Bauer mit 23,98 Sekunden auf den zweiten Platz. Beim Sport- und Laufmeeting in Donauwörth wenige Tage später lief Stefan Gorol erneut zu einer neuen Saisonstart-Bestzeit. Er gewann die 100 Meter in 11,11 Sekunden trotz leichtem Gegenwind. Konstantin Bauer kam auf 11,61 Sekunden, steigerte sich über 200 Meter aber erneut auf diesmal 23,07 Sekunden. Raphael Bauer dominierte sowohl die 100 Meter in 11,81 Sekunden als auch die 200 Meter in 23,95 Sekunden in der U20.
Schnellster über 300 Meter in der M15 war in Schwabmünchen Thaddäus Weißhaar in 40,61 Sekunden. Damit schaffte er bereits die geforderte Zusatzqualifikation für die Deutschen Schülermeisterschaften über 800 Meter. Die geforderte Norm von 2:06,00 Minuten über 800 Meter muss er aber noch erbringen. Tim Mahl gefiel in Schwabmünchen bei der M13 über 2000 Meter in 7:26,65 Minuten. Damit verbesserte er sich gegenüber dem Vorjahr um fast eine Minute. In Königsbrunn gewann er drei Tage später die 800 Meter in 2:39,24 Minuten. Raphael Poloczek gewann in Schwabmünchen in der M13 seinen 75-Meter-Lauf in 10,51 Sekunden und konnte auch im Ballwurf mit 31,50 Meter überzeugen. Sein gleichaltriger Vereinskamerad Ben Eckert warf den Schlagball sogar auf 35 Meter. Eine ganz starke Leistung zeigte in Königsbrunn Sabrina Mayer in der W11 über 50 Meter in 7,89 Sekunden. Über 800 Meter lief sie in guten 2:55,57 Minuten zum Sieg. Und auch im Ballwurf zeigte sie mit 24 Meter ein ordentliches Ergebnis.

Weitere Ergebnisse: Christof Radlmayr 100 Meter 14,35 Sekunden U18, Markus Radlmayr 800 Meter 2:51,20 Minuten, Ballwurf 29,50 Meter M13, Adam Schöning 50 Meter 9,38 Sekunden M10

.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.