Die Edelsteine - Der Chrysopras

Friedberg: Hildegard v. Bingen | Die Edelsteine - Der Chrysopras

"Und in welchem Glied auch immer den Menschen die Gicht plagt, der lege den Chrysopras auf seine nackte Haut, und die Gicht wird weichen ... an welchem Ort auch immer dieser Stein ist, wo ein todbringendes Gift ist, dort verliert es (das Gift) seine Kräfte, so dass es ohne Kräfte schwach wie Wasser wird ... "
Der Chrysopras ist der Rheuma- und Gichtstein. Man legt einen Trommelstein entweder direkt aufdie schmerzende Stelle oder trägt einen Chrysopras als Kette, Armreif oder Anhänger auf der bloßen Haut und fixiert ihn hier. Auch legt man den Stein in ein Getränk (zum Beispiel Fencheltee) und trinkt dieses, damit sich die inneren Giftstoffe verändern und somit eine gezielte Ausleitung erfolgen kann. Dies hat sich bestens in der Praxis bewährt.
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
11 Kommentare
58.791
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 21.04.2015 | 17:38  
62.206
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 21.04.2015 | 17:51  
52.135
Werner Szramka aus Lehrte | 21.04.2015 | 18:45  
26.005
Silvia B. aus Neusäß | 21.04.2015 | 19:02  
28.011
Gundu la aus Mannheim | 21.04.2015 | 22:55  
48.518
Christl Fischer aus Friedberg | 22.04.2015 | 17:15  
26.005
Silvia B. aus Neusäß | 22.04.2015 | 22:13  
48.518
Christl Fischer aus Friedberg | 23.04.2015 | 13:42  
6
Ingrid Dankwart aus Landsberg am Lech | 25.04.2015 | 16:09  
48.518
Christl Fischer aus Friedberg | 25.04.2015 | 18:04  
48.518
Christl Fischer aus Friedberg | 27.04.2015 | 19:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.