Sie sind sehr gesund und haben sehr wenig Kohlenhydrate

Friedberg: Gesundheit | Ich will Euch heute etwas über Beeren erzählen! Esst Ihr gerne Beeren - Erdbeeren - Himbeeren - Brombeeren - Heidelbeeren? Solltet Ihr!
Sie sind sehr gesund und haben sehr wenig Kohlenhydrate. Hier für Euch einige Infos darüber:


Brombeeren enthalten viel Vitamin C, die Mineralstoffe Kalium, Eisen und Calcium und reichlich Ballaststoffe.
Die Ballaststoffe fördern die Verdauung und sorgen für Sättigung. Brombeeren schützen die Zellen vor freien Radikalen. Die Blätter der Brombeerpflanze eignen sich für einen schmackhaften Tee. Dieser hilft gegen Grippe und Erkältungen. Brombeeren enthalten im Vergleich zu anderen Beerenfrüchten die meisten Carotine. Diese schützen den Körper vor freien Radikalen. Studien zeigten, dass Brombeeren deshalb Darmkrebs, Leberkrebs und Lungenkrebs vermeiden helfen.

Rezept mit Brombeeren - ein Smoothie:

Zutaten:
- 2 große Handvoll Babyspinat
- 250-300g Brombeeren
- 250ml Mandelmilch oder Wasser
- 2 TL Leinsamen
- 1/2 TL Zimt


Himbeeren: Wer eine Himbeerhecke besitzt, hat die Apotheke praktisch schon im Garten: Die Himbeere ist äußerst vielfältig und reich an Vitaminen, Spurenelementen und sekundären Pflanzeninhaltsstoffen. Ihr werden antibiotische, appetitanregende, entwässernde und abführende Wirkung nachgesagt, sie stimuliert Abwehrmechanismen, unterstützt das Immunsystem und regt den Stoffwechsel an. Ihre Wirkstoffe helfen bei Blasen- und Nierenleiden, Sodbrennen und Verdauungsstörungen.

Neben Provitamin A und Vitamin B enthält sie ein hohes Maß an Vitamin C, welches hilft, das Immunsystem in Schuss zu halten. Der Gehalt an Eisen gilt als bemerkenswert, man spricht der Frucht blutreinigende und blutbildende Effekte zu. Eine Portion von 250g Himbeeren enthält in etwa 100mg Calcium, gemischt mit Naturjoghurt werden die Früchte somit zur absoluten Calciumbombe. Die Säure der Himbeeren besteht vorwiegend aus Zitronensäure, diese beeinflusst den Harnstoffwechsel, wirkt treibend und reinigend. Auch Folsäure, Magnesium und Kalium sind Inhaltsstoffe der Himbeere. Flavonoide schließlich bedingen einen antioxidativen und blutreinigenden Effekt.

Rezept mit Himbeeren
Schoko-Himbeer-Muffins
Zutaten:
160 g gemahlene weiße Mandeln
2 Eier
1/2 P. Backpulver
Prise Ursalz
1/2 TL Vanille
1 EL Süße nach Wahl
2 EL geschmolzene Butter
1 Handvoll Himbeeren (frisch oder TK)
ca. 70 g gehackte dunkle Schokolade
Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten (ausser Schokolade) gut vermischen, dann mit den Eiern und der Butter mixen. Zum Schluss Himbeeren und Schokolade unterrühren und in 6 mittelgroße Muffinförmchen füllen.
Bei 180°C ca. 30 Minuten backen (Nadelprobe).


Heidelbeeren - kleine Vitamin-Bomben!
Kleine, tiefblaue süße Kugeln mit einem Hauch von Säure - das sind Heidelbeeren. Ihr botanischer Name lautet: Vaccinium myrtillus. Übersetzt bedeutet das "auf der Heide wachsende Beere". Denn Heidelbeeren gedeihen am besten in der Nähe von Heiden, Mooren und schattigen Wäldern.

Ursprünglich stammen die Vitamin C-reichen blauen Kulturheidelbeeren aus Nordamerika. Wildwachsende Sorten sind bei uns schon seit dem 12. Jahrhundert als Heilpflanze bekannt. Hildegard von Bingen setzte die getrockneten Beeren gegen Durchfall ein. Besonders wertvoll sind ihre sekundären Pflanzenstoffe, die Anthocyane. Dies sind die blauen Farbpigmente der Schale. Sie wirken als Antioxidantien. Als Fänger freier Radikale beugen sie der Hautalterung vor und wirken entzündungshemmend.

Sie sollen das Immunsystem stabilisieren, das Krebsrisiko minimieren und schützend auf das Herz-Kreislauf-System wirken.
Einer aktuellen US-amerikanischen Studie zufolge sollen sie sich positiv auf die Gedächtnisleistung älterer Menschen auswirken.100 Gramm Früchte enthalten zwischen 600 und 1.400 Milligramm Flavonoide. Damit haben Heidelbeeren mit Abstand die höchste Kapazität antioxidativer Inhaltsstoffe aller Früchte. Schon eine halbe Tasse am Tag ist ausreichend, um von den positiven Eigenschaften der Beeren zu profitieren.

Rezept mit Heidelbeeren - ein leckerer Quark:

Zutaten:

1 Zitrone
250 g Magerquark
125 g Crème fraîche
Mark von 1/2 Vanilleschote
1 EL Süße nach Wahl (z.B. Erythrit)
125 g Heidelbeeren
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
11 Kommentare
17.158
Basti S. aus Aystetten | 21.09.2016 | 15:33  
60.892
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 21.09.2016 | 19:33  
47.899
Christl Fischer aus Friedberg | 21.09.2016 | 20:00  
19.476
Erika Bf aus Neusäß | 21.09.2016 | 23:39  
2.369
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 22.09.2016 | 00:55  
47.899
Christl Fischer aus Friedberg | 26.09.2016 | 12:25  
71
Manfred Wild aus Friedberg | 28.09.2016 | 00:04  
2.369
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 28.09.2016 | 14:48  
47.899
Christl Fischer aus Friedberg | 28.09.2016 | 17:51  
2.369
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 28.09.2016 | 19:26  
47.899
Christl Fischer aus Friedberg | 29.09.2016 | 17:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.