St. Vinzenz-Hospiz freut sich über Spende aus den eigenen Reihen

Im Namen der Kreativgruppe überreicht Christina Deponte Domkapitular Armin Zürn den Erlös der Basare in Höhe von 4400 Euro. Die Spende kommt dem Dienst an schwerkranken und sterbenden Menschen sowie deren Angehörigen zugute, für den sich der St. Vinzenz-Hospiz Augsburg e.V. einsetzt.
Die Arbeit von fast 100 ehrenamtlichen Mitarbeitern des St. Vinzenz-Hospiz Augsburg e.V. spielt eine große Rolle für viele schwerkranke Menschen und den Verein. Ihr Engagement wurde kürzlich bei einem Neujahrsempfang für Hospizhelfer und alle Ehrenamtlichen gebührend gewürdigt. Hier nutzte auch Vorstandsvorsitzender Domkapitular Armin Zürn die Gelegenheit, um seinen Dank persönlich auszusprechen.
Eine große Freude wurde schließlich an diesem Abend auch ihm bereitet, als er eine Spende aus eigenen Reihen entgegennehmen durfte. Die Kreativgruppe des Vereins veranstaltet zugunsten der Hospizarbeit zu Ostern und Weihnachten sehr gefragte Basare, bei denen Dekoratives und Nützliches verkauft wird. Den Erlös der Basare konnte Christina Deponte nun an Domkapitular Zürn übergeben: Mit 4400 Euro wurde einmal mehr der Rekord der vergangenen Jahre übertroffen – der Beifall beim Neujahrsempfang für diese Leistung war mehr als berechtigt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.